Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt 

25. Mai 2024 : KAKTUS-FEST 2024

  • Freitag, 16. Februar 2024 @ 19:40
Schon jetzt vormerken (Save the date!):

Auf die Bilder klicken - dann werden sie groß!

Am Samstag, 25. Mai 2024, Beginn 16 Uhr, findet wieder unser legendäres KAKTUS Fest im Garten des Bezirkslokals der KPÖ Donaustadt,
1220 (Stadlau), Wurmbrandgasse 17, statt!

Kay-Michael Dankl: »Liebesentzug für die Großparteien in Salzburg«

  • Montag, 4. März 2024 @ 20:41
Über den Tellerrand k(b)licken Gemeinderatswahlen in Salzburg: KPÖ-Spitzenkandidat Kay-Michael Dankl


Es wird spannend! Am 10. März finden Gemeinderatswahlen in Salzburg statt. Neben Salzburg-Stadt tritt KPÖ PLUS auch in Hallein und in Wals-Siezenheim an. Allfällige Stichwahlen der Bürgermeister:innen finden zwei Wochen später statt. In Salzburg-Stadt wird es laut Umfragen zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen von SPÖ, ÖVP und KPÖ kommen.

Gestaltung des Mandela-Platzes ungewiss

  • Dienstag, 27. Februar 2024 @ 15:28
Seestadt Aspern Reisende, die den Bahnhof Aspern-Nord Richtung Süden verlassen und solche, die aus der Umgebung mit den Buslinien 84A, 89 A, 99 A+B und 266 eintreffen, befinden sich direkt auf dem Nelson-Mandela-Platz. Die Verkehrsfläche wurde 2016 nach dem ehemaligen südafrikanischen Präsidenten und Friedensnobelpreisträger benannt, dessen Name untrennbar mit dem Kampf gegen Rassismus, Kolonialismus und für gleiche Rechte und Würde für alle Menschen verbunden ist.


Unmittelbar nach der Benennung des Platzes nahm SADOCC, das Dokumentations- und Kooperationszentrum Südliches Afrika und Nachfolgeorganisation der Österreichischen Anti-Apartheid-Bewegung, seine Aktivitäten vor Ort auf, und im Zuge dessen einen Entwurf für ein Mandela-Denkmal in der Seestadt vorgelegt

Rekordteilnahme beim überparteilichen Februar-Gedenken

  • Montag, 19. Februar 2024 @ 11:33
Widerstand in Transdanubien 90 Jahre Februar 1934

Etwa 200 Teilnehmer*innen folgten der Einladung von Rassismusfreies Transdanubien zum gemeinsamen Gedenken und Erinnern an
„...die Kämpfer und Kämpferinnen des Schutzbundes, die sich für den Erhalt der Demokratie und der sozialen Errungenschaften der Arbeiterbewegung eingesetzt haben und dafür ihr Leben und ihre Gesundheit ließen, die ins Exil flüchteten oder der spanischen Republik in ihrem Verteidigungskampf gegen den Faschismus zur Seite standen."

Auf die Bilder klicken, dann werden sie groß!


FALSCHPARK-Straforgie in Hirschstetten und Breitenlee

  • Montag, 19. Februar 2024 @ 10:07
Zu diesem Thema hat uns ein KAKTUS-Leser ein Protestschreiben von Hirschstettner und Breitenleer Bürgerinnen und Bürger an die Bezirksvertretung, an die Wiener Landesregierung und an die Parkraumüberwachung MA 67 übermittelt, welches wir hiermit online veröffentlichen.

Zum Thema „Grundstücksspekulationen mit landwirtschaftlich genutzten Grundstücken "

  • Freitag, 16. Februar 2024 @ 19:30
Ein Offener Brief aus der Donaustadt an Bürgermeister Dr. Ludwig

Ein im Standard erschiener Artikel über „Die vergoldete Wiener Gstätten" vom 2. Februar 2024 über ein Spekulationsgeschäft mit einem Grundstück in Neu-Essling hat Mag. Bernhard Spuller - Sprecher der Bürgerinitiative Süßenbrunnerstraße - veranlasst, einen Offenen Brief an Bürgermeister Ludwig zu richten.

Er widerspricht darin der Behauptung des Stadtplanungsdirektors, „die Stadt (habe bei) Grundstückstransaktionen, an welchen die Stadt nicht beteiligt ist,... keine Handhabe, möglicher Spekulation direkt entgegenzuwirken" und setzt sich für wirkungsvolle „Maßnahmen, um die Spekulation mit landwirtschaftlichen Grundstücken... zu beenden", ein.

Wir dokumentieren für unsere KAKTUS-Leser*innen online und im Wortlaut seinen Offenen Brief.

Der tägliche Hindernislauf

  • Donnerstag, 1. Februar 2024 @ 15:50
Wer dieser Tage die Langobardenstraße entlang spaziert, kann viel Neues entdecken:
die auf Antrag der SPÖ-Bezirksrät_innen lobenswerterweise nach der antifaschistischen Widerstandskämpferin Antonia Bruha benannte Schule ist in diesem Schuljahr erstmals in Betrieb, daneben wurde das Wiener Wäldchen, das momentan noch ein Gärtchen ist, angelegt. Aber dann ist – hoffentlich nur vorerst – Schluss mit den Neuerungen.


Betritt die Spaziergängerin nämlich den Abschnitt der Langobardenstraße gegenüber der Klinik Donaustadt zwischen U-Bahn Trasse und Labors.at, ist sie mit einem Schienengewirr, das der Straßenbahnlinie 25 Richtung Aspern zuzuordnen ist, und mit 15-20 cm hohen Betonabsätzen und Gehsteigkanten konfrontiert, die keinerlei Abschrägungen enthalten.

Wohnparadies Wien?

  • Sonntag, 28. Januar 2024 @ 15:26
Wohnen Die SPÖ-Wien spricht immer wieder vom “Wohnparadies Wien”.

Eine Erzählung, die weit über die Landes- und Bundesgrenzen ausstrahlt – wie die SPÖ nicht zu betonen müde wird. Doch das Narrativ verliert zusehends seine inhaltliche Unterfütterung.

Leerstehende Anlagewohnungen entziehen der wachsenden Stadt dringend benötigten Wohn und Grünraum. Der begehrte Boden ist Spekulationsgut.

Wien ist allein im Jahr 2022 um 50.000 Einwohner:innen gewachsen. Um die Wohnbedürfnisse in der Stadt zufriedenzustellen, bedarf eines Paradigmenwechsels der Wohnpolitik in Wien: Nur ein umfassender kommunaler Wohnbau, der von Profitinteressen losgelöst ist, kann sicherstellen, dass künftig wieder genügend leistbarer Wohnraum entsteht .

Wahljahr 2024 – Wir haben Neuigkeiten!

  • Mittwoch, 24. Januar 2024 @ 14:26
Die KPÖ tritt, neben der Nationalratswahl in diesem Jahr, auch zur Europawahl an.

Am letzten Wochenende wurde ihr Vorsitzender Günther Hopfgartner zu ihrem Spitzenkandidaten für diese Wahl, die in Österreich am 9.Juni 2024 stattfindet, gewählt.

Günther ist seit 2021 Vorsitzender der KPÖ. Er ist hauptberuflich Gastwirt und betreibt ein Café in Wien. Er war 2004 entscheidend an der Gründung der European Left (Europäische Linkspartei) beteiligt.

Die Verträge der EU gestalten in vielen Bereichen die Rahmenbedingungen der Politik der Mitgliedsstaaten - und das zum Nachteil all jener, die es sich nicht richten können. Gerade dadurch nimmt die EU einen großen Einfluss auf das tägliche Leben der Menschen – vom Wohnen über die Energiepreise bis zur Sicherung des Friedens in Europa.

S-Bahn-Ring kommt – 2040 – vielleicht!

  • Freitag, 5. Januar 2024 @ 15:30
Öffis statt noch mehr Töffis Im Dezember verkündete die rot-pinke Stadtregierung, dass eine Machbarkeitsstudie ergeben hat, dass ein S-Bahn-Ring um Wien “möglich und sinnvoll ist”.

Auf die Grafik klicken, dann wird sie groß!


In der Donaustadt nicht viel Neues

  • Sonntag, 10. Dezember 2023 @ 10:23
Bezirksvertretung Die BV-Sitzung vom 6.12.2023 verlief in den üblichen Bahnen, keine Frontenwechsel im Abstimmungsverhalten, keine Anträge, über die nicht schon in den vorhergegangenen Sitzungen zum Teil ausgiebig diskutiert worden wäre, keine unvorhersehbaren Meinungsverschiedenheiten.

Der Verfasserin dieses Berichts kam diesmal der ihr von den Grünen freundlicherweise überlassene 8-seitige Sitzungsablauf zugute, den normalerweise nur Mandatar_innen in ausgedruckter Form erhalten. Anwesenden Gäst_innen und Zuseher_innen am Livestream steht dieser nicht zur Verfügung. Das ermöglicht jedenfalls einen vollständigeren Einblick, z.B. in Anträge und Resolutionen, die nicht aufgerufen, aber angenommen wurden.

Engagement im Bezirk

  • Donnerstag, 23. November 2023 @ 20:18
Probleme und „Baustellen“ (im wahrsten Sinne des Wortes) gibt es in der Donaustadt genug. Diese werden von etablierten Parteien aber oft nicht behandelt oder gar nicht gesehen. Oftmals liegt es also an engagierten Menschen aus dem Grätzl, wenn es darum geht Missstände aufzuzeigen und Lösungen zu fordern. Der KAKTUS möchte in folgendem Beitrag auf einige Petitionen/Resolutionen verweisen, welche aktuell Unterstützung suchen.

Inflation - Warum Österreich in der EU zu den Spitzenreitern zählt

  • Montag, 6. November 2023 @ 17:56
Armut und soziale Ausgrenzung Sie geht um. Sie ist unbarmherzig. Sie fordert Regierung und Opposition gleichermaßen. Und sie zeigt, dass ihr beide machtlos gegenüberstehen. Ihr Name ist Inflation. Kaum ein Thema hat die Österreicher:innen in diesem Jahr so beschäftigt wie sie. Sie schleicht sich in die Geldbörse und sorgt dafür, dass diese an Wertschwund erkrankt. Geld wird immer weniger wert, und die Lebenskosten steigen auf ein für immer mehr Menschen nicht mehr leistbares Niveau.

KPÖ nimmt Kurs auf Nationalratswahl

  • Sonntag, 5. November 2023 @ 20:00
Den inhaltlichen und personellen Grundstein für den Nationalratswahlkampf im kommenden Jahr legt die KPÖ am letzten Wochenende in Graz. Tobias Schweiger und Bettina Prochaska führen die KPÖ in die Nationalratswahl 2024.


Das Spitzenduo Tobias Schweiger und Bettina Prochaska (Bildmitte) mit dem Salzburger KPÖ-Klubobmann Kay-Michael Dankl und der Grazer Bürgermeisterin Elke Kahr.

Warnung!

  • Freitag, 6. Oktober 2023 @ 09:00
Widerstand in Transdanubien Die FPÖ ist eine Partei der Kapitalisten!

Angesichts der verfehlten Politik der etablierten Parteien, die einem Verarmungs-Raubzug gegen die arbeitenden Menschen gleichkommt, mag so manche_r versucht sein, bei der nächsten Wahl der FPÖ die Stimme zu geben. Nicht erst seit ihrem Ausscheiden aus der Regierung 2019 kritisiert die FPÖ alles, was in Österreich an Politik falsch läuft, garniert das Ganze mit einem kräftigen Schuss Ausländerfeindlichkeit und sammelt so immer mehr Anhänger_innen. Das ist das Wesen ihres Populismus: Um an die Macht zu kommen, wird die berechtigte Unzufriedenheit der Menschen ausgenutzt und ein tiefer Spalt zwischen sie getrieben. Dabei behauptet die FPÖ, eine „soziale Heimatpartei“ zu sein, ein Namen, der nicht zufällig gewählt wurde, denn nichts funktioniert besser als den Menschen vorzugaukeln, man vertrete ihre Interessen gegenüber denen, die angeblich nicht zu dieser Heimat gehören.

Stadtentwicklung in der Berresgasse

  • Dienstag, 3. Oktober 2023 @ 15:43
von Margarete Lazar

Am 1. April 2021 wurden im KURIER unter "Die Pioniere der Berresgasse“ verschiedene Pläne für diesen neuen Stadtteil veröffentlicht. Unter anderem hieß es auch, dass “ein durchgängiger Grünraum“ zwischen den zehn Wohnprojekten in Form von miteinander verbundenen Parks geplant sei - vom Hirschstettner Badeteich bis zum Stadterweiterungsgebiet Am Heidjöchl.



Sky Shield mit Neutralität vereinbar?

  • Samstag, 30. September 2023 @ 15:33
Die Regierung lügt, …

… wenn sie zum x. Mal behauptet, die Beteiligung an Sky Shield, einem Raketenabwehrsystem, das einige NATO- und EU-Länder anschaffen wollen, sei mit der Neutralität vereinbar. Es geht dabei nicht nur um den Ankauf, sondern auch um die Koordinierung des Einsatzes dieser Waffen, was Österreich noch weiter in den westlichen bzw. EU-Militärblock einbinden würde.
Wir erinnern uns:
Die NATO ist ein Kriegsbündnis, das in der Vergangenheit völkerrechtswidrige Kriege gegen Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Libyen und andere Länder geführt hat und maßgeblich an der Eskalation des Ukraine-Konflikts beteiligt ist.
Es stellt sich also die grundsätzliche Frage:
Wollen wir in kriegerische Auseinandersetzungen hineingezogen oder gar zum potenziellen Angriffsziel werden? Die große Mehrheit meint „NEIN!“. Sie findet, dass zwei Weltkriege genug des Leides und der Zerstörung gebracht haben. Aber die gewählten Volksvertreter_innen unternehmen, assistiert von den „Qualitätsmedien“, alles in ihrer Macht Stehende, unsere Sinne mit Kriegspropaganda zu vernebeln.

Ende des „Opel-Werkes“

  • Dienstag, 26. September 2023 @ 13:45
Schrittweises Auslaufen der Produktion

Wie der Kaktus bereits online berichtet hat (Kaktusbericht vom 26.1.2021), zeichnet sich schon seit Jahren ein „langsamer Tod“ des Autowerkes in Aspern ab. Vor kurzem hat der derzeitige Eigentümer Stellantis das „schrittweise Auslaufen“ der Produktion bekannt gegeben.

Foto: KAKTUS - Auf das Bild klicken, dann wird es groß

Page navigation