kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Dienstag, 22. Oktober 2019 @ 13:55

    12.Mai 2011 - Vernissage der Ausstellung „VER-RÜCKT"

    So lautet der Titel der nächsten Ausstellung von „Kunst in der Wurmbrandgasse“ in der Gerti Mauch eine Auswahl, ihrer mit vielfältigen Techniken und Materialien geschaffenen Arbeiten zeigt.

    Ihre frühere Tätigkeit als Betreuerin im Psychosozialen Zentrum und ihre Erfahrungen als Maltherapeutin, Bewährungshelferin und Sachwalterin veranlassen sie, sich auch in ihrer künstlerischen Tätigkeit mit den Problemen psychisch kranker Menschen auseinander zu setzen, worauf sie auch mit ihrer Auswahl des Titels der Ausstellung Bezug nimmt.

    Ort der Ausstellung: Wurmbrandgasse 17 (Erdgeschoss), 1220 Wien (Stadlau)

    Beginn: 19 Uhr

    Interessierte KunstfreundInnen aus der Donaustadt und von anderswo sind an diesem Abend herzlich willkommen!"

    Gerti Mauch sagt über ihre künstlerische Tätigkeit:

    „ Malen ist für mich Entspannung, Beruhigung, Ausgleich und Therapie. Am liebsten arbeite ich an Neuem. Neue Techniken, neue Materialien interessieren mich. Mein Ziel ist die Weiterbildung in Therapie und Malerei. Mein Weg ist mein Ziel.“

    LEBENSSTATIONEN

  • Geb.1950 in Ortmann, NÖ
  • Modeschule Mödling- zeichnen, entwerfen
  • 2 Kinder – 1968, 1974
  • Malen (Autodidaktin)– schon immer und fast alles : Holz, Glas, Hinterglas Fliesen, Kacheln, Keramik, Glasfenster, Glastüren, Porzellan, Stoff, Öl, Aquarell, Pastell, Acryl, Vergolden
  • Einrichten, Dekorieren, Gartengestaltung
  • Unterrichtet 16 Jahre an zwei Volkshochschulen in Wien
  • Ausbildung zur Visagistin
  • Ausbildung zur Maltherapeutin
  • Hypnotherapie Ausbildung
  • 9 Jahre Betreuungsarbeit - und 14 Jahre Maltherapie im Psychosozialen Zentrum
  • seit 1996 ehrenamtliche Bewährungshelferin
  • seit 2005 ehrenamtliche Sachwalterin

    Weitere Öffnungszeiten der Ausstellung:

    Freitag 13.5. 16 – 20 Uhr
    Samstag 14.5. 16 – 18 Uhr
    Montag 16.5. 16 – 19 Uhr
    Dienstag 17.5. 10 – 14 Uhr
    Mittwoch 18.5. 16 – 19 Uhr
    Donnerstag 19.5. 16 – 20 Uhr
    Samstag 21.5. 16 - 20 Uhr

    Frau Gerti Mauch ist zu den Öffnungszeiten anwesend. Der Eintritt zu den Vernissagen und Ausstellungen von "Kunst in der Wurmbrandgasse" ist frei, „aber nicht umsonst“!

    „Kunst in der Wurmbrandgasse“ ist eine überparteiliche Initiative.

    Zu ihren InitiatorInnen und UnterstützerInnen der ersten Stunde zählen Karl Dampier (ehemaliger Bezirksvorsteherstellvertreter – SPÖ), Robert Eichert (Bezirkshistoriker und Bezirksrat der Grünen), Johann Höllisch (Bezirkssprecher der KPÖ-Donaustadt), Dr. Walther Leeb (Präsident der Alfred- Klahr-Gesellschaft) und Inge Matysek die Obfrau .des in der Zwischenzeit gegründeten gemeinnützigen Kulturvereins „Kunst in der Wurmbrandgasse“ ist.

    Bisher wurden folgende Ausstellungen durchgeführt:

  • Othmar Wundsam: „Erinnerungen aus dem Widerstand“ ) (Frühjahr 2008, Diese Ausstellung stand unter dem Ehrenschutz von Bezirksvorsteher Norbert Scheed)
  • Othmar Wundsam: „Donaustädter Ansichten“ (Herbst 2008).
  • Mischa Skorecz „Schritte zur Abstraktion“ (Frühjahr 2009)
  • Dr.Renate Rittler „Heilversuche - Skizzen aus dem Operationssaal und andere Bilder“ .(Herbst 2009)
  • Inge Matysek „Lobau und Mehr“ (Frühjahr 2010)
  • Wilhelm Poscharnegg „Impressionen“ (Herbst 2010)