kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Thursday, 23. March 2017 @ 07:21

    Druckfähige Version anzeigen

    Hoffnung für Afrika

    Ein Vortrag mit Diskussion von Peter Wassermann

    Mittwoch, 28.09.2011, Beginn 19:00
    Im Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt
    1220 (Stadlau), Wurmbrandgasse 17 (Erdgeschoss)

    „Ein Kind das stirbt, kann nicht mehr lachen“ lautet die traurige aber leider bis heute aktuelle Botschaft.

    Druckfähige Version anzeigen

    BOCK auf Literatur – literarisches für (Ute) BOCK!

    Kaktus-ArchivVeranstaltung am 08.10.2011 der Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“

    Zu einem Literaturnachmittag, ergänzt durch musikalische Programmpunkte, lädt die überparteiliche Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“, vormals „Transdanubien gegen Schwarzblau“, ein.

    Samstag, 08.10.2011 (Beginn ab 15 Uhr) in die Pizzeria Fantastica, 1220, Wagramerstraße 154 (U1 Kagraner Platz)

    Ihre Teilnahme zugesagt haben:
    Ahmed Toldo, Gerald Grassl, Peter Matejka, Fritz Nussböck, Elfie Resch, Gerhard Ruiss, Dora Schimanko, Marlene Streeruwitz, Eveline Urban und Halil Yerlikaya, die aus ihren eigenen Texten lesen werden.

    Einen musikalische Beitrag gibt’s Kurti Winterstein,. traditionelle somalische Rythmen von SOMAL 21.

    Ein eigenes Programmangebot gibt’s auch für Kinder: Caroline, Sonja und SO-MAL 21 – ein somalischer Jugendverein in Österreich - haben es übernommen, ein spezielles Kinderprogramm vorzubereiten. Darüber hinaus gibt’s auch ein Kinderquiz.

    Druckfähige Version anzeigen

    3./4. September – Der Kaktus freut sich über Ihren/Deinen Besuch am Volksstimmefest

    Nur noch eine Woche bis zum heurigen Volksstimmefest.

    Am ersten Tag spielen die legendären Hallucination Company mit Rounder Girl Tini Kainrath auf der Volksstimme-Bühne im Solidorf. Sevis Loveband für das Glück in der Welt werden am Nachmittag auf der 7Stern-Bühne auftreten.

    Der zweite Tag bietet die schon bekannte Volksstimmefest-Musikmischung: Vom HipHoper Huhnmensch über das Wienerlied mit Wienerglühn.

    Auch einige KünstlerInnen, die zahlreiche KaktusfreundInnen von ihren Auftritten bei unseren Kaktusfesten (jährlich vor den Sommerferien in Stadlau) bereits kennen, finden sich ebenfalls im Festprogramm.

    Die KPÖ-Donaustadt und ihr Kaktusteam findet man wie jedes Jahr im „Zentrum Donau“ in ihrem Wiesengasthaus mit Gastgarten, dem Donaustädter Volksstimmefestkasperl und vielen anderen Attraktionen bei der 7-Stern-Bühne.

    Weiters werden aus der Donaustadt auch die überparteiliche „BI - Rettet die Lobau - Natur statt Beton“ und der „Selbsthilfe-Verein SOCIUS“ in der Initiativenstraße, und das „Orpheum Wien“ im Festbereich „Kultur und Medienplatzl“ mit eigenen Ständen am Volksstimmefest vertreten sein.

    Druckfähige Version anzeigen

    Volksstimmefest 2011: Der „Kaktus“ ist, wie jedes Jahr im „Zentrum Donau“ mit dabei!

    Motto des heurigen Festes: "Solidarisch leben!"

    Am 3. und 4. September 2011 findet das 65. Volksstimmefest im Wiener Prater/Jesuitenwiese statt, welches , zu einem wichtigen Begegnungspunkt für linke, fortschrittlich und zur etablierten Politik kritisch eingestellte Menschen geworden ist. und ein weit über die KPÖ WählerInnen und SympatisantInnen hinausgehendes Publikum anzieht.

    Zusammen mit den KPÖ-Bezirksgruppen aus der Leopoldstadt, der Brigittenau und Floridsdorf betreiben die Donaustädter KommunistInnen und ihre KaktusfreundInnen das "Zentrum Donau"

    Das erwartet die VolksstimmefestbesucherInnen:

  • Ein Kulturprogramm auf vier Bühnen -
  • Solidorf, Initiativenstraße und Kultur- und Medienplatz' und Festbereich der Europäischen Linkspartei
  • Sportfest
  • Lesung "Linkes Wort"
  • Rote Galerie im Grünen
  • Kinderland
  • Und noch vieles mehr....

  • Druckfähige Version anzeigen

    Die Mindestsicherung in Wien

    Elfie Resch am Donaustädter KPÖ-Bezirksabend im Juli zu Gast

    Mit dem für die vielen von Armut betroffenen Menschen brandaktuellen Thema „Mindestsicherung in Wien“ wird sich die KPÖ-Donaustadt bei Ihrem nächsten Bezirksabend am Mittwoch, den 27.Juli 2011 befassen.

    Zu diesem Diskussionsabend wurde diesmal Elfie Resch (Bild rechts) aus der AK-NÖ eingeladen.

  • Wer hat Anspruch auf die in Wien seit 1.1.2011 eingeführte Mindestsicherung?
  • Was versteht man unter „bedarfsorienter Mindestsicherung“, was unterscheidet sie von einem „Grundeinkommen für alle“?
  • Wird das vor ihrer Einführung gegebene Versprechen - "Niemand soll mit der "bedarfsorientierten Mindestsicherung" schlechter, als vorher mit dem Bezug der Sozialhilfe,gestellt werden" - eingehalten?

    Und viele andere Fragen mehr, stehen an diesem Abend zur Diskussion.

    Wer sich informieren oder auch mitreden will, ob KPÖ-Mitglied oder nicht, ist an diesem Abend herzlich willkommen!

    Beginn 19:00, im Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt, 1220 Wien Wurmbrandgasse 17

  • Druckfähige Version anzeigen

    Blues aus der Provinz

    Soloauftritt von Andreas Julius Fasching, am Samstag, 21.Mai 2011, ab 20 Uhr am Kaktusfest
    Ort:
    1220 Wien (Stadlau); Wurmbrandgasse 17 (im Garten)

    Der Fasching kommt nicht aus Villach…
    Er hat den Wald der Gaudiwipferln schon hinter sich gelassen.

    Ein echter Geheimtipp für LinksabbiegerInnen!

    Neben der Lesung von Peter Matejka (ab 16 Uhr), „Kaffehausgeschichten“ – eine Gemeinschaftsproduktion der KSI (ca 17 Uhr), Auftritten von Ernst Toman (ab 18Uhr) und Alexander Hoellisch (19Uhr30) und der Kunstausstellung von Gerti Mauch, ist der Soloauftritt von Andi Fasching ein weiteres echtes kulturelles Highlight am heurigen Kaktus-Fest.

    Druckfähige Version anzeigen

    Die etwas anderen Seitenblicke…Auch das gibt es am Kaktusfest!

    Samstag 21.Mai, 1220 (Stadlau), Wurmbrandgasse 17, im Garten

    „Leute heute - die etwas anderen Seitenblicke“ heißt das Programm des Liedermachers Ernst Toman, dessen Auftritt am Samstag den 21.Mai (ab 18 Uhr) nach einer Autorenlesung von Peter Matejka und einer „Gemeinschaftsproduktion der KSI“ folgt.

    Ernst Toman ist Friedensaktivist und kritischer Liedermacher

    Und genau in diesem Themenkreis bewegen sich die „Leute heute“ aus seinem gleichnamigen Programm, fern ab von jeder Bussi-Bussi-Seitenblicke-Schickeria. Da begegnen uns Figuren wie der Asylant Jesus und der echte Weana, genauso wie Austro-Rambos, todsichere Experten und die Krisengewinner.

    Ein weiterer Geheimtipp für LinksabbiegerInnen!

    Druckfähige Version anzeigen

    Peter Matejka: „putsch & tschup“ u.a.m

    Autoren-Lesung am Samstag, 21.Mai 2011, ab 16 Uhr beim Kaktusfest

    Der Autor Peter Matejka (siehe Bild rechts) zählt zu den Mitbegründern der Grazer Autorenversammlung. Mehr als 10 Bücher sind von ihm bisher erschienen. Darüber hinaus ist er in der Literaturszene u.a. auch aus seiner Zusammenarbeit mit Hubsi Kramer als Darsteller, Autor und Ideenlieferant bekannt.

    Nach dieser Autorenlesung folgen im Festprogramm eine „Gemeinschaftsproduktion der KSI“, Musikauftritte von Ernst Toman, Alexander Hoellisch und Andi Fasching.

    Und dazu gibts auch die einer Kunstausstellung "Ver-rückt" von Gerti Mauch, die frau/man keineswegs versäumen sollte!

    Druckfähige Version anzeigen

    1.Mai - KPÖ für "Politikwechsel und Energiewende!"

    Am 1.Mai gehe es um mehr, als zu „zeigen wo man steht“, meint Johann Höllisch, Bezirkssprecher der KPÖ-Donaustadt und nimmt Bezug auf das diesjährige Werbeplakat des SPÖ-Wien für Ihren Maiaufmarsch (siehe linkes Bild). Vor allem gehe auch um die Inhalte am 1.Mai und wie glaubwürdig die dort vertretenen Forderungen auch in der täglichen politischen Praxis vertreten werden und heute im Besonderen auch darum, über unterschiedliche Auffassungen hinweg innerhalb der linken fortschrittlichen Kräfte das Gemeinsame zu suchen.

    Die jüngsten neuerlichen Wahlerfolge der HC-Strache-FPÖ in Wien im Herbst 2010 hätten auch gezeigt, dass es nicht ausreicht, bei Wahlen dass „kleinere Übel“ zu wählen, um dem immer wiederkehrenden Rechtspopulismus wirksam entgegenzutreten.

    Wie in den letzten Jahren zuvor, beteiligen sich die KPÖ-Donaustadt und ihr Kaktusteam an der“Bündnis-Demo – 1.Mai“, zu der ein überparteiliches "Personenkomitee 1.Mai" aufruft und ladet dazu auch alle BündnispartnerInnnen und KaktusfreundInnen ein!

    Treffpunkt: 10:30, vor der Albertina
    Abschlusskundgebung: voraussichtlich gegen 11Uhr 30 vor dem Parlament

    Druckfähige Version anzeigen

    Ein Geheimtipp für Linksabbieger! - Das Kaktusfest am 21.Mai 2011 in Stadlau

    Eine Lesung von Peter Matejka , "Kaffeehausgeschichten" - eine Gemeinschaftsproduktion der KSI, "etwas andere Seitenblicke" von Ernst Toman , "Lieder von gestern und vorgestern" - gesungen von Alexander Hoellisch und "Blues aus der Provinz" von Andi Fasching ...

    Ein Programm mit vielen Höhepunkten, welches frau/man auch heuer nicht versäumen sollte!

    Wie in den vergangenen Jahren auch, hat der überparteiliche Verein "Kunst in der Wurmbrandgasse" während des Kaktusfestes auch heuer wieder seine aktuelle Ausstellung, diesmal mit Gerti Mauch geöffnet.

    Das Fest beginnt ab 16 Uhr und findet wie in den Jahren zuvor in Stadlau, im Hinterhof des Hauses, 1220, Wurmbrandgasse 17, statt.

    Druckfähige Version anzeigen

    AKW-Katastrophe in Japan – Die Risken der Atomenergie und Alternativen dazu

    Diskussionsabend der KPÖ-Donaustadt

    An unserem nächsten Bezirksabend, am Mittwoch den 27.April, diskutieren wir mit Dr.Dr.Josef Baum, Ökonom und Geograph, zu Beginn der 80er Jahre Mitgründer des Beirats für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen, ehemaliger Gemeinderat der Liste BAUM und ehemaliger Stadtrat für Umwelt und Verkehr in Purkersdorf , Vorstandsmitglied von Transform und im Österreichischen Sozialforum aktiv, dieses brandaktuelle Thema.

    Ort: Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt, 1220 Wien (Stadlau) Wurmbrandgasse 17

    An Hintergrundinformationen zu diesem aktuellen Thema Interessierte und wer mitdiskutieren will, ist an diesem Abend herzlich willkommen!

    Druckfähige Version anzeigen

    Der Golem von Wien - Jüdische Sagen aus der Mazzesinsel

    Kaktus-ArchivLesung mit Gerald Grassl

    Gerald Grassl, „Schreibarbeiter“ und Herausgeber der Zeitschrift Tarantel, hat sich auf die Spur jüdischer Sagen in der Leopoldstadt begeben. Am Dienstag, 19.April 2011 ist er bei der überparteilichen Initiative „Transdanubien gegen Schwarz Blau“ zu Gast.

    Treffpunkt ab 19:00, Beginn der Lesung ab 19:30
    Ort: Pizzeria Fantastica, 1220 Wien, Wagramerstraße 154 (U1 – Kagraner Platz)

    Druckfähige Version anzeigen

    12.Mai 2011 - Vernissage der Ausstellung „VER-RÜCKT"

    So lautet der Titel der nächsten Ausstellung von „Kunst in der Wurmbrandgasse“ in der Gerti Mauch eine Auswahl, ihrer mit vielfältigen Techniken und Materialien geschaffenen Arbeiten zeigt.

    Ihre frühere Tätigkeit als Betreuerin im Psychosozialen Zentrum und ihre Erfahrungen als Maltherapeutin, Bewährungshelferin und Sachwalterin veranlassen sie, sich auch in ihrer künstlerischen Tätigkeit mit den Problemen psychisch kranker Menschen auseinander zu setzen, worauf sie auch mit ihrer Auswahl des Titels der Ausstellung Bezug nimmt.

    Ort der Ausstellung: Wurmbrandgasse 17 (Erdgeschoss), 1220 Wien (Stadlau)

    Beginn: 19 Uhr

    Interessierte KunstfreundInnen aus der Donaustadt und von anderswo sind an diesem Abend herzlich willkommen!"

    Druckfähige Version anzeigen

    Abschaffung der Wehrpflicht aus friedenspolitischer Sicht

    Kaktus-ArchivDieses brandaktuelle Thema diskutiert die KPÖ-Donaustadt bei ihrem nächsten Bezirksabend im Februar!

    Als Referent zu Gast ist Andreas Pecha vom Österreichischen Friedensrat.

    Datum: Mittwoch, 09.Februar 2010, Beginn 19 Uhr
    Ort: Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt, 1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17

    Gäste sind herzlich willkommen!

    Druckfähige Version anzeigen

    Der Kaktus (Printausgabe I/2011) ist auf dem Weg zu seinen LeserInnen!

    Der „Kaktus“ begeht heuer bereits seinen 25.Geburtstag!

    Allen, denen die Bezirkszeitung „Kaktus“ seit den zurückliegenden Wiener Wahlen bereits abgegangen ist, können wir Entwarnung geben. Der Kaktus wird auch nach den Wahlen weiter viermal im Jahr erscheinen.

    Die nächste Printausgabe ist fertig und bereits auf dem Weg zu seinen LeserInnnen.

    Den Blick in die Zukunft statt nach hinten richten, hat sich das Kaktus-Redaktionsteam vorgenommen und will seine engagierte und kritische Berichterstattung über unseren Bezirk fortsetzen. KaktusfreundInnen, die uns dabei unterstützen wollen sind bei unseren Kaktus-Stammtischen herzlich willkommen und laden wir zur parteiübergreifenden Zusammenarbeit ein!