kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Dienstag, 20. Oktober 2020 @ 10:29

    Druckfähige Version anzeigen

    Bauirrsinn 350 Meter vor dem Natura 2000 Nationalpark Donau-Auen

    Ein Leser*innenbrief an den KAKTUS, in welchem auf einen geplanten Groß-Neubau in der Siedlung Ableidingergrund, direkt neben der Lobau hingewiesen wird!

    Druckfähige Version anzeigen

    Mich empört dieses Zubetonieren auch!

    Ein weiterer Leser*innenbrief zum Kaktusonlinebeitrag von Werner Schandl.

    Druckfähige Version anzeigen

    Verhältnis der Grünen zur Betonierpolitik

    Eine Leser*innenzuschrift zum Kaktusonlinebeitrag von Werner Schandl

    Druckfähige Version anzeigen

    Leser*innenbrief der parlamentarischen Bürgerinitiative für eine menschenrechtskonformen Drogenpolitik

    Bezugnehmend auf den in unserer Kaktuszeitung und im Dezember 2019 auch online veröffentlichten „Wiener Aufruf“ für eine Änderung der Drogenpolitrik haben wir einen Leser*innenbrief von Josef Rohaczek erhalten, der auch in der kommenden Zeitungsausgabe veröffentlicht wird.

    Druckfähige Version anzeigen

    Bäume schlägern im Bezirk

    Dieser Brief wurde an die Redaktion der BZ geschickt, die LeserInnen zu ihrer Meinung in Bezug auf Baumschlägerungen zugunsten von Industriebetrieben in der Seestadt befragte.

    Druckfähige Version anzeigen

    Soravia Brüder , Christoph Chorherr & Co

    Der KAKTUS beschäftigt sich regelmäßig mit fragwürdigen Bauprojekten und dubiosen Beziehungen zwischen Politik und Wirtschaft wie dies beispielsweise bei den Danube Flats oder aktuellen Projekten im Bezirk der Fall ist. Zu diesem Thema hat uns nun auch eine Zuschrift erreicht:

    Druckfähige Version anzeigen

    Weltdrogentag 2019 – Einladung

    Am Kaktusfest waren auch Gaby Kozar von ENCOD -European Coalition for Just and Effective Drug Policies und Josef Rohaczek vom Elternkreis Wien -Verein zur Förderung der Selbsthilfe für Angehörige von Suchtkranken zu Gast um auf die Wichtigkeit einer menschlichen Drogenpolitik aufmerksam zu machen. Nun hat der KAKTUS auch eine Einladung zum heurigen Weltdrogentag erhalten, welche am Mittwoch dem 26. Juni von 17 bis 19 Uhr beim Resselpark, nahe der U-Bahn Station Karlsplatz stattfindet, erhalten, die wir hier gerne weiterverbreiten möchten:

    Druckfähige Version anzeigen

    Kommunismus

    Ein LeserInnebrief zu einem in der Rubrik "Linker Dialog" in der letzten Kaktuszeitungsausgabe (03/2018) erschienen Beitrag von Georg Högelsberger "Drehen wir durch im Kapitalismus"

    Druckfähige Version anzeigen

    Wintersonnenwendfeier

    Eine LeserInnenzuschrift zu unseren Berichten Jahresabschluss der Bezirksvertretung bzw. FPÖ lehnt Straßenbenennung nach Anni Haider ab! :

    Druckfähige Version anzeigen

    Wertzuwachs in die private Tasche

    Eine LeserInnenzuschrift zu unserem Kaktusbeitrag über den Verkauf des ehemaligen „Konsum-Zentrallagers"

    Druckfähige Version anzeigen

    SMZ-Ost

    Eine LeserInnenzuschrift zu unserem Bericht „Augenambulanz im SMZ Ost bleibt erhalten“

    Druckfähige Version anzeigen

    Warum keine Schutzzone für den Ortskern von Aspern?

    Bezogen auf unseren Kaktuskommentar: "Neue Schutzzonen für die Donaustadt" erreichte uns folgende Anfrage per E-Mail:

    Druckfähige Version anzeigen

    Lobauvorland: Vorsinntflutliches in Punkto Verkehr

    Ein LeserInnenbrief

    Zu unserem Kaktusbericht über eine vom Büro Vassilakou am 1.7.2015 durchgeführte BürgerInnenveranstaltung im Donauspital zum Thema „Verkehrsanalyse Lobauvorland“ erreichte uns folgender Brief einer Leserin:

    Druckfähige Version anzeigen

    Mediation als Mittel der Konfliktbereinigung

    Der KAKTUS veröffentlicht immer wieder gerne LeserInnenbriefe und Zuschriften, welche thematisch zu von uns behandelten Themen passen. In diesem Zusammenhang haben wir folgenden Beitrag zugesendet bekommen. So führt der im Artikel angeführte Link zu einem kostenlos beziehbaren E-Book, welches eine kompakte Einführung zum Thema Arbeitsrecht bietet. Vorsicht – wichtige Anmerkung: Wir haben diese Zuschrift aus Deutschland erhalten, daher bezieht sich der Artikel und die rechtlichen Informationen auf die Situation und Gesetze in Deutschland. Um mehr über das österreichische Arbeitsrecht zu erfahren kann man sich unter anderem bei der Arbeiterkammer oder dem ÖGB informieren.

    Arbeitnehmern steht mit der Kündigungsschutzklage ein wirksames Instrument zur Verfügung, um sich gegen den Verlust ihres Arbeitsplatzes zu wehren. Über das Wesen der Kündigungsschutzklage können sich Interessenten auf www.anwaltarbeitsrecht.com informieren.Der Weg vor das Arbeitsgericht ist jedoch kostspielig und birgt Risiken. Wer den Prozess verliert, muss die Kosten des Verfahrens tragen. Gerade in kleineren Betrieben, wo sich Chef und Mitarbeitet täglich begegnen, kann die Atmosphäre nach einer Gerichtsverhandlung so unangenehm werden, dass an eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses nicht mehr zu denken ist.

    Druckfähige Version anzeigen

    Eher kuschelweich als (Kaktus-) stachelig

    Eine Leserzuschrift zum Kaktusbeitrag "Die Smart City und wie sie in der Donaustadt verwirklicht wird"

    Druckfähige Version anzeigen

    bz online / print

    Aus der bz-Redaktion erreichte uns folgende Stellungnahme :zu unserem
    Kaktusbericht - Umweltverträglichkeitsprüfung für die „Stadtstraße“ vom 16.04.2016

    Druckfähige Version anzeigen

    Leserbrief zu dem KAKTUS Artikel Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Verraten und verkauft fühlt man sich sogar noch als spätere Leiche im Asperner Friedhof wenn die Bagger neben einem drüberfahren.

    Druckfähige Version anzeigen

    Berechtigt eine a.o. Sitzung der Bezirksvertretung, eine reguläre dafür abzusagen?

    Diese Frage stellt ein an den Geschehnissen in unserem Donaustädter "Bezirksparlament" interessierter Kaktusleser. Wir veröffentlichen seinen dazu erhaltenen Leserbrief.

    Druckfähige Version anzeigen

    Leserbrief zu unserem Bericht über Danube flats

    Unser Kaktus-Onlinebericht vom 08.07.2015 zu den Danube flats stieß auf beachtliches Echo unter den LeserInnen. Eine KaktusleserIn sandte uns dazu folgenden Leserbrief:

    Druckfähige Version anzeigen

    Ein bedauerlicher Tippfehler in der letzten Kaktuszeitungsausgabe!

    Ein Kaktusleser hat uns auf einen sinnstörenden Tippfehler in unserer aktuellen Zeitungsausgabe (3/2015) im Artikel „Gemeinsam für ein fortschrittliches Verkehrskonzept“ von Bernhard Gaishofer auf Seite 3 aufmerksam gemacht.