kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Dienstag, 19. März 2019 @ 09:40

    Es gibt nix Gutes außer man tut es! – z.B. diesmal „dunkelrot“ wählen!

    WahlenMit Ihrer/Deiner Hilfe kann die „KPÖ-Donaustadt und ihr Kaktusteam“ diesmal den Einzug in die Donaustädter Bezirksvertretung schaffen

    Sowohl für den Wiener Gemeinderat als auch die Donaustädter Bezirksvertretung tritt die KPÖ mit für parteiunabhängige KandidatInnen offenen Listen an. Der Wiedereinzug in die Donaustädter Bezirksvertretung mit ihrem Spitzenkandidaten Johann Höllisch steht für die KPÖ-Donaustadt und ihr Kaktusteam bei diesen Wahlen am 10.Oktober im Vordergrund. Er wird dabei von der parteiunabhängigen Kandidatin Renate Mocza am zweiten Listenplatz und weiteren 5 Kandidatinnen und 5 Kandidaten unterstützt.

    „Sowohl was die berufliche als auch ihre politische Tätigkeit betrifft umfasst unsere KandidatInnenliste eine Vielfalt unterschiedlicher Zugänge und Erfahrungen. Es ist uns gelungen neue Frauen und Männer als KandidatInnen zu gewinnen, was nicht zuletzt auch die immer größer werdende personelle Breite der heutigen KPÖ-Donaustadt, ihres Kaktusteams und ihres Umfeldes belegt,“ freut sich Johann Höllisch. Infos über die Donaustädter KandidartInnen der KPÖ und ihres Kaktusteams

    „Wir werden in der Donaustädter Bezirksvertretung „drinnen“ über das reden was in unserem Bezirk unter den Fingernägeln brennt und „draußen“ darüber informieren, was „drinnen“ vorgeht“ so lautet das gemeinsame Credo aller KandidatInnen und WahlaktivistInnen.

    Ob die Lärm- und Windprobleme auf der Donauplatte, die Nahversorgung am Kagraner Platz, der durch unseren Bezirk und am Rande unseres Bezirks geplante Bau neuer Autobahnen, mindestens 20.000 Menschen im Bezirk, die von einem Einkommen unter der Armutsgrenze leben müssen und der Bedarf nach einem Sozialmarkt, im Kaktus haben wir schon bisher (und nicht nur knapp vor Wahlen!) über jene brennenden Probleme unseres Bezirks, die die anderen „links liegen“ lassen, engagiert und kompetent berichtet.

    Ein KPÖ-Bezirksratsmandat ist möglich!

    Nur knappe 130 Stimmen fehlten der KPÖ-Donaustadt bei den letzten im Jahr 2005 auf ein Bezirksratsmandat. Vielen WählerInnen ist nicht bewusst, dass jeder bei der Wahl am 10.Oktober zwei Stimmzettel erhält. Einen zur Wahl des Wiener Gemeinderates und einen zur Wahl der Bezirksvertretung. Es bleibt jedem unbenommen auch unterschiedlich zu wählen.

    Zwei Mal ist besser als ein Mal – Ein Mal ist besser als kein Mal!

    „Wir treten zu beiden Wahlen an und wollen daher bei beiden Wahlen möglichst gut abschneiden, Trotzdem werden uns aber in unserem Bezirkswahlkampf besonders auch um die Stimmen für die Bezirksvertretung jener WählerInnen bemühen, die aus welchen Gründen immer für den Gemeinderat eine andere Partei wählen wollen,“ stellt Johann Höllisch abschließend fest.