Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt 

KaktusfreundInnen

Wir sind „Kritisch - Anders - Konsequent...", am 25. Mai 2024 feiern wir!

  • Freitag, 17. Mai 2024 @ 07:15
Kaktusfest 2024 - Sei dabei!

Auf die Bilder klicken, dann werden sie groß
Festbeginn: ab 16:00 Uhr
1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17 (im Garten)
Für alle die nicht aus der Donaustadt kommen, ist das mit der U2 , Station Stadlau (Ausgang Konstanziagasse , zu Fuß max. 10 Minuten) oder mit der Straßenbahn Linie 25 (ab U1 Station Kagran) komfortabel zu erreichen.

EINTRITT FREI!

Kaktusfest 25. Mai 2024 - Es gibt auch ein Plakat!

  • Donnerstag, 2. Mai 2024 @ 11:28
KaktusfreundInnen Das A4-Plakat (auch als Flugi verwendbar), kann online heruntergeladen (Hier klicken!) werden.

Wir bitten alle KaktusfreundInnen uns bei der Bewerbung unseres Festes in Stadlau, 1220 Wien, Wurmbrandgasse 17, zu helfen, z.B.:
  • Durch Anbringen an den "schwarzen Brettern" Deines Wohnhauses oder in Deiner Wohnsiedlung
  • oder Verteilen als Flugi in Deinem Freundes- und Bekanntenkreis und Deinem Lebensumfeld.
  • Und vor allem hoffen wir auf Deine Teilnahme an unserem Fest. Bitte den Termin freihalten, wir freuen uns auf Dich!

KAKTUS-Fest am 25. Mai 2024 - Motto: „Wohnen statt Kanonen“

  • Freitag, 12. April 2024 @ 08:02
Das Kremser Musik-Duo Angelika Sacher & Klaus Bergmaier und „Bilder über Menschen für Menschen“ von Olga Bach, sind heuer die Highlights.

Auf die Bilder klicken, dann werden sie groß

Festbeginn 16:00 Uhr

Unser Gartenfest findet im Hinterhof des Bezirkslokals der KPÖ-Donaustadt,
1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17, statt.

Der KAKTUS im Wahljahr 2024

  • Freitag, 15. März 2024 @ 12:01
KaktusfreundInnen Vor und nach der Wahl
Kritisch - Anders - Konsequent - Tolerant - Unbequem - Sozial

  • Das Signa-Desaster und was die Donaustadt damit zu tun hat, beleuchtet Walther Leeb näher in der nächsten KAKTUS–Zeitungsausgabe, welche in der zweiten März-Hälfte auf dem Weg zu ihren Leser*innen sein wird.
  • Weiters beschäftigt sich Bernhard Gaishofer in seinem Kommentar mit einer von der rotpinken Stadtregierung zuletzt präsentierten „Machbarkeitsstudie eines S-Bahn-Ringes“
  • Margarete Lazar setzt sich mit kryptischen Aussagen von Bezirksvorsteher Nevrivy über die Erschließung des im Besitz von Haselsteiner und Zöchling befindlichen Riesenareals „Logistikzentrum“, auseinander
  • Hilde Grammel blickt hinter die Kulissen des „Sozialen Wohnbaus“ in der Seestadt.
  • Georg Högelsberger befasst sich in seinem Beitrag „Linker Dialog“ mit dem Thema „Krieg und Frieden.“
  • Ein Gastbeitrag von Lukas Vejnik und Carina Sacher befasst sich kritisch mit aktuellen Plänen der Stadt zum Abriss des ehemaligen Amtshauses, am Schrödinger Platz und setzt sich für einen Erhalt und eine Aufstockung der vorhandenen Gebäudestruktur ein.
    Siehe dazu auch unser Onlinebeitrag vom 28.5.2023
  • Aus Anlass der vom 10.- 23, April in Wien stattfindenden Arbeiterkammerwahl gibt es auch in dieser Ausgabe wieder eine Informationsseite des Gewerkschaftlichen Linksblocks (GLB).
  • Zu den am 9.6.2024 stattfindenden Europawahlen und den im Herbst folgenden Nationalratswahlen hat der KAKTUS bei Günther Hopfgartner und Tobias Schweiger nachgefragt.


25. Mai 2024 : KAKTUS-FEST 2024

  • Freitag, 16. Februar 2024 @ 19:40
Schon jetzt vormerken (Save the date!):

Auf die Bilder klicken - dann werden sie groß!

Am Samstag, 25. Mai 2024, Beginn 16 Uhr, findet wieder unser legendäres KAKTUS Fest im Garten des Bezirkslokals der KPÖ Donaustadt,
1220 (Stadlau), Wurmbrandgasse 17, statt!

Demnächst erscheint wieder unsere Kaktuszeitung!

  • Samstag, 16. September 2023 @ 11:09
KaktusfreundInnen Die Druckvorlagen sind bereits in der Druckerei. Alle Kaktus-Gratisabonnent*innen erhalten die aktuelle Zeitungsausgabe mit der Post. Darüber hinaus wird die Zeitung von KAKTUS-Aktivist*innen in ausgesuchten Teilen des Bezirks und bei kommenden öffentlichen Aktionen in der Donaustadt verteilt.


„Menschen sind wichtiger als Profite“

  • Dienstag, 1. November 2022 @ 10:26

Unter diesem Leitmotiv steht die aktuelle KAKTUS-Zeitungsausgabe, die die Druckerei vor kurzen verlassen hat und auf dem Wege zu ihren Leser*Innen ist.

Der KAKTUS ist für seine Leser*innen gratis…

  • Sonntag, 17. April 2022 @ 09:00
… aber aber nicht umsonst!
Breaking News: Es gibt wieder ein KAKTUSFEST!


Warum der KAKTUS als linkes Medium im Umfeld der KPÖ-Donaustadt, der seit 1987 als Zeitung und seit 2007 auch online erscheint, auch Ihre/Deine Hilfe braucht, fasst KPÖ-Bezirkssprecher Bernhard Gaishofer in seinerm Kommentar, in der ersten Zeitungsausgabe dieses Jahres, für unsere Leser*innen zusammen. Die Druckvorlagen der Ausgabe 01/2022 sind fertig und gehen an die Druckerrei. (Bis Ende April sollten die KAKTUS-Gratisabonnent*innen ihre Zeitung erhalten haben.)

Und eine weitere besonders wichtige Information:

Unser legendäres KAKTUS-Fest - welches wir pandemiebedingt in den vergangenen zwei Jahren (2020 und 2021) absagen mussten - wird heuer wieder stattfinden, mit einem dichten musikalischen Programm und einer neuen Kunstausstellung des Vereins „Kunst in der Wurmbrandgasse“.

Termin: Samstag 11. Juni 2022, Beginn 16:00 Uhr, im Garten des Bezirkslokals der KPÖ-Donaustadt, 1220 (Stadlau), Wurmbrandgasse 17.
Wir bitten unsere Leser*innen diesen Termin schon jetzt vorzumerken.

Der Kaktus greift auf, was etablierte Parteien links liegen lassen!

  • Mittwoch, 24. November 2021 @ 21:15
Der KAKTUS erscheint sowohl online,
als auch als Zeitung.


Eine neue Zeitungsausgabe hat in dieser Woche die Druckerei verlassen und ist auf dem Weg zu seinen Leser*innen. Die Klimacamps der Umweltschützer*innen, die sich seit mehreren Wochen in der Donaustadt aufhalten um den Baubeginn der Stadtstraße und dien daran anschließenden Lobautunnel zu verhindern, stehen diesmal im Mittelpunkt der Ausgabe.

„Über den Tellerrand geblickt“ gibt es auch für unsere Zeitungsleser*innen einen Bericht über den großen KPÖ-Wahlerfolg in Graz. Die KPÖ wurde in der zweitgrößten Landeshauptstadt Österreichs bei den Gemeinderatswahlen im September stimmenstärkste Partei und stellt mit Elke Kahr die Bürgermeisterin.

Dem Thema spekulativer Verbauung widmet sich KPÖ-Bezirkssprecher Bernhard Gaishofer.

Da sind wir auch als Zeitung wieder!

  • Freitag, 6. August 2021 @ 09:21
Unsere aktuelle Zeitungsausgabe ist auf dem Wege zu seinen Leser*innen

Wie bereits angekündigt (Kaktusbeitrag vom 22.07.) erscheint der KAKTUS, der sich im letzten Jahr pandemiebedingt auf seine online-Berichterstattung beschränken musste, wieder mit einer regulären 8-seitigen Zeitungsausgabe.

„Im Osten nichts neues?“ lautet diesmal der Aufmacher, der sich mit einem, auch angesichts der Klimakrise brandaktuellen Thema "Verbauung / Versiegelung /Wohnungsspekulation", befasst.

Darüber hinaus greifen wir in unserer Zeitung weitere unter den "Fingernägeln brennende Themen" auf.

Unser Name und unsere Inhalte stehen für:

Kritisch Anders Konsequent Tolerant Unbequem Sozial

Wer unser Medium als Zeitung schon vermisst hat, darf sich freuen!

Eine Wohnung fürs Enkerl? – oder doch nicht?

  • Donnerstag, 22. Juli 2021 @ 10:34
Aus einer KAKTUS-Sondernummer, die ein unter den Fingernägeln brennendes Thema aufgreift

Vor geraumer Zeit hat sich der KAKTUS nach längerer pandemiebedingter Pause mit einer Kaktuszeitungssonderausgabe über die massive Bautätigkeit und damit einhergehende überhandnehmende Versiegelung im Bezirk wieder zu Wort gemeldet.

Eine reguläre KAKTUS-Zeitung (Umfang von 8 Seiten) ist in der Zwischenzeit ebenfalls in Fertigstellung und wird noch im Sommer, wie gewohnt, wieder an alle KAKTUS-Gratisabonnentinnen per Post versendet und in ausgesuchten Teilen des Bezirks von KAKTUS-Aktivist*innen verteilt.

Wer mehr zu den Themen "Verbauung / Wohnen /Versiegelung" und über auch andere Probleme unseres Bezirkes lesen will, sollte unbedingt unsere KAKTUS-Zeitung (welche unter normalen Bedingungen 3-4x jährlich erscheint) lesen, entweder online und als Bezieher unseres kpoe22 - Newsletters oder als Gratisabonnent unserer Zeitung. Sowohl der Newsletter als auch ein Gratisabo des KAKTUS (Zur Zusendung der Kaktuszeitung wird die Postadresse benötigt) kann mit einem E-Mail an donaustaedter@kpoe.at oder kaktusfreundinnen@gmx.at geordert werden.

Alle Beiträge unserer Zeitungsausgaben werden (zeitversetzt) auch online freigeschaltet.

Der KAKTUS – weiterhin kritisch und informativ

  • Sonntag, 8. November 2020 @ 09:35
KaktusfreundInnen Der KAKTUS erscheint diesmal ausnahmsweise nur online, behandelt aber wie gewohnt die Themen, welche von den anderen „links liegen gelassen“ werden!

Eigentlich hätte in diesem Jahr noch eine Printausgabe der KAKTUS Zeitung erscheinen sollten – doch leider läuft in diesem Jahr wie so vieles nicht nach Plan! Da es jedoch natürlich trotzdem zahlreiche Themen, sowohl im Bezirk als auch darüber hinaus gibt, über die berichtet werden muss und welche wir unseren Leser*innen selbstverständlich nicht vorenthalten möchten, werden in den nächsten Wochen verstärkt Online – Beiträge auf unserer Homepage zu finden sein.

Es gibt sie wieder!

  • Sonntag, 16. August 2020 @ 18:36
Unsere Zeitung den KAKTUS und als Draufgabe unser KAKTUSFEST

Nachdem unsere Zeitung, der seit dem Jahr 1987 mehrmals im Jahr erscheinende KAKTUS, im Frühjahr Corona bedingt nicht erschienen ist, kommt unsere aktuelle Ausgabe rechtzeitig vor den Wiener Wahlen am 11.Oktober 2020 heraus. Unsere KAKTUS – Gratisabonnentin erhalten sie wie gewohnt gratis mit der Post zugestellt. Darüber hinaus wird unsere Zeitung auch in ausgesuchten Teilen des Bezirkes von Kaktusaktivist*innen von Tür zu Tür ausgetragen und auf belebten Verkehrsknotenpunkten verteilt.

Neben unseren bisherigen KAKTUS-Leser*innen schon namentlich bekannten redaktionellen Mitarbeiter*innen Bernhard Gaishofer, Hilde Grammel, Karl Gugler,Georg Högelsberger und Margarete Lazar aus der KPÖ und ihrem KAKTUS-Umfeld, haben sich diesmal auch die LINKS-Aktivistinnen, Ute Glentzer , Carina Karner, Karoline Themeßl-Huber und Anna Svec in die Autor*innenliste eingetragen.

Kaktus-Ausgabe noch vor den Feiertagen

  • Sonntag, 8. Dezember 2019 @ 10:47
KaktusfreundInnen

Die letzte Kaktuszeitungsausgabe dieses Jahres hat die Druckerei bereits in der letzten Woche verlassen und ist auf dem Weg zu seinen LeserInnen. Alle Kaktus-GratisabonnentInnen bekommen die Zeitung per Post zugestellt. Darüber hinaus wird er von KaktusaktivistInnen in ausgesuchten Teilen des Bezirkes von Tür zu Tür ausgetragen bzw. verteilt.

Wir wollen nicht zu Kurz kommen!

  • Samstag, 15. Juni 2019 @ 21:24
Der KAKTUS ladet zum Nachdenken und kritischen Hinterfragen ein.

Der nächste Kaktus erscheint in einer innenpolitisch sehr bewegten Zeit. Er wurde Anfang Juni redaktionell fertiggestellt und war am Kaktusfest am 15.Juni 2019 bereits druckfrisch erhältlich .

Der von Hilde Grammel verfasste Aufmacher dieser Kaktuszeitungsausgabe befasst sich mit den jüngsten Entwicklungen im Asperner Opelwerk, wo trotz bereits mehrmaliger finanzieller Zuschüsse und Förderungen der Stadt erneut ein Personalabbau von 400 Beschäftigten bevorsteht.

Unserem Versprechen - „Wir greifen auf, was die anderen links liegen lassen!“ – werden wir auch mit dieser Zeitungsausgabe wieder gerecht.

Der Weg zu einem Kaktus-Gratisabo

Der Kaktus erscheint als Zeitung 3-4x jährlich. Wer die Zeitung verlässlich und regelmäßig bekommen will, sollte Kaktus-GratisabonnentIn werden und seine Postanschrift per e-Mail, donaustaedter@kpoe.at oder kaktusfreundInnen@gmx.at oder telefonisch oder per SMS 0676-69 69 001 mitteilen.

Darüber hinaus wird die Zeitung in ausgesuchten Teilen des Bezirks von Kaktus-Aktivistinnen von Tür zu Tür ausgetragen bzw. verteilt. Alle Beiträge dieser Zeitungsausgabe werden (zeitversetzt) auch online freigeschaltet.

Das Thema Verkehr und die AK- und EU-Wahlen im Fokus unserer Zeitung

  • Freitag, 15. Februar 2019 @ 09:49
Der KAKTUS als Gegenpol zur etablierten Politik und für Medienvielfalt im Bezirk

Zum Jahreswechsel versprach der Donaustädter Bezirksvorsteher für das Jahr 2019 „Verbesserungen im Bereich des öffentlichen Verkehrs“. Der KAKTUS begrüßt diese Ankündigungen und berichtet darüber in seiner nächsten Zeitungsausgabe.

So soll nun endlich der Vergangenheit angehören, dass außerhalb der Morgenspitze nur jede zweite U2 bis zur Seestadt fährt und die Züge dazwischen nur bis zur Station Aspernstraße kurzgeführt sind. Dieses Ärgernis wurde vom KAKTUS seit der Eröffnung der U2 bereits mehrmals aufgegriffen.

Wir fühlen uns in unserer kritischen Berichterstattung bestärkt und freuen uns darüber, dass nun die politische Absicht erkennbar wird, Probleme Transdanubiens, die allzu lange ungelöst blieben, nun anzupacken und nicht länger schönzureden.

Regelmäßig KAKTUS lesen, kostet nix! - Aber es zahlt sich aus!

  • Samstag, 13. Oktober 2018 @ 13:54
Diesmal erscheint der KAKTUS in erhöhter Auflage!

Die nächste Zeitungsausgabe des KAKTUS erscheint in Kooperation mit dem Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) in der Arbeiterkammer und im ÖGB, der sich bei den Arbeiterkammerwahlen im kommenden Jahr der Wiederwahl stellt. Auf einer vom GLB gestalteten Seite in unserer Zeitung gibt der GLB einen Überblick über seine Ziele und Forderungen.

Weitere Themen der aktuellen Kaktusausgabe:

• Neues zum Wohnen - Was erwartet uns in der Donaustadt und anderswo?

• Stadtstraße und kein Ende

• S 80 bleibt Stiefkind - Gravierende Nachteile trotz Verlängerung nach Aspern Nord

Brandheiße Themen aus der Donaustadt

  • Mittwoch, 9. Mai 2018 @ 10:40
Darüber berichtet der Kaktus in seiner Zeitungsausgabe 2/2018

Unser Engagement für gemeinsames Handlen gegen die vielen von der aktuellen türkis (schwarz) blauen Regierung geplanten „Grauslichkeiten“ legt der Kaktus seine Finger auch auf jene „Wunden“, die die etablierte Politik bei uns in der Donaustadt hinterlässt.

Die Themen „Wohnen in der Donaustadt“, „Nahversorgung“, „Fakten zum Lobautunnel“, eine umstrittene „Mediation in der Dittelgasse“ und „Monsterbauten“ finden Eingang in die 2. Kaktuszeitungsausgabe dieses Jahres , welche sich auf dem Weg in die Druckerei und sich im Laufe des Mai auf den Weg zu den LeserInnen begibt.

Auch im tiefsten Winter sprießt der Kaktus!

  • Freitag, 23. Februar 2018 @ 15:53
Im Fokus der nächsten Kaktuszeitungsausgabe: Verkehr, Wohnen und die neue Regierung

Die von der Zeitung Profil als „Verkehrte Welt“ titulierten Aussagen unseres Herren Bezirksvorstehers, der mit seiner Haltung „Zuerst will ich meine Straße…“ dem Autoverkehr im Bezirk gegenüber den öffentlichen Verkehr Vorrang einräumt, steht auch im Mittelpunkt der nächsten Kaktus-Zeitungsausgabe, welche sich auf dem Weg in die Druckerei und bis Anfang März seine GratisabonenntInnen erreichen wird.

Der Weg zu einem Kaktus-Gratisabo

Der Kaktus erscheint als Zeitung 3-4x jährlich. Wer die Zeitung verlässlich und regelmäßig bekommen will, sollte Kaktus-GratisabonnentIn werden und seine Postanschrift per e-Mail, donaustaedter@kpoe.at oder kaktusfreundInnen@gmx.at oder telefonisch oder per SMS 0676-69 69 001 mitteilen.

Page navigation