Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt Freitag, 9. Dezember 2022 @ 22:29

Kaktus-Archiv

Jetzt schlägt’s 13! Verteilaktion mit dem GLB Wien

  • Sonntag, 30. September 2018 @ 15:16
Der Gewerkschaftliche Linksblock und die KPÖ Donaustadt veranstalten in der kommenden Zeit mehrere gemeinsame Verteil- und Informationsveranstaltungen.

Wer mit den KollegInnen vom GLB und uns ins Gespräch kommen möchte ist herzlich eingeladen einen Sprung bei unserer ersten gemeinsamen Verteilaktion vorbeizuschauen. Sie findet am Freitag, dem 5. Oktober von 13 bis 18 Uhr vor der U1 Station Kaisermühlen statt.

Der GLB wird auch bei den Arbeiterkammerwahlen im kommenden Jahr kandidieren. Um sich einen guten Überblick über die Forderungen des Gewerkschaftlichen Linksblocks zu verschaffen hat dieser seine Forderungen in 13 Punkten zusammengefasst:

Für flächendeckende und kostenlose Kinderbetreuung

Für Gesamtschule und Eingliederung der Berufsausbildung ins allgemeine Bildungswesen

Für sozial gesicherte Arbeitsplätze und ein gutes Leben durch kürzeres Arbeiten

Für gesetzlichen Mindestlohn und offensive KV-Lohnpolitik

Jetzt schlägt´s 13! Diese Regierung gefährdet unsere Gesundheit - ÖGB: was tun?

  • Montag, 27. August 2018 @ 21:16
Das ist das Motto der Diskussionsveranstaltung, welche am 26. September bei der KPÖ Donaustadt stattfinden wird.

Als Referent zu Gast ist Oliver Jonischkeit vom Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB)
Wann? 26. September 2018 , 19 Uhr
Wo? Lokal der KPÖ Donaustadt, Wurmbrandgasse 17, 1220 Wien

Die schwarz-blaue Regierung betreibt aktuell den größten Sozialabbau der 2. Republik. ArbeitnehmerInnenrechte sollen eingeschränkt, die Arbeitszeit erhöht und Arbeiterkammer bzw. Gewerkschaft aktionsunfähig gemacht werden. Gleichzeitig wird versucht durch Angriffe auf die AUVA und Einsparungen im Gesundheitsbereich die Gesundheitsversorgung für die Allgemeinheit zu verschlechtern.

Donaustädter Friedensaktivitäten

  • Sonntag, 22. Juli 2018 @ 09:32
Die Friedensinitiative 22 ladet zum Hiroshima-Tag im August und danach zu ihren monatlichen Treffen ein.

Die Friedensinitiative 22 besteht seit Beginn der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts. Sie sieht sich als Teil eines breiten gesellschaftspolitischen Bündnisses von verschiedenen Organisationen und Initiativen. Noch heute ist dieser Geist der Bündnisstruktur eines der wesentlichen Merkmale ihres Wirkens,, auch wenn längst nicht mehr alle der ehemals aktiven Kräfte mitwirken. Ihre Anliegen und Ziele sind auch heute aktueller denn je!

Am Montag, 6.August laden die Wiener Friedensbewegung, die Hiroshimagruppe, der Internationale Versöhnungsbund, ICAN Österreich , OMEGA/IPPNW und das Rote Kreuz
zum Gedenken an die Opfer der Atombombenabwürfe 1945 in Hiroshima und Nagasaki und Opfer militärischer und ziviler Verwendung der Atomtechnologie ein.
Donaustädter FriedensaktivistInnen sind bei dieser Informationsveranstaltung ab 18:00 am Stephansplatz/Kärntnerstraße (bei Schlechtwetter im Domcafe, Stephansplatz 3), die ab 20:30 mit einem Laternenmarsch zum Teich vor der Karlskirche abgeschlossen wird, mit dabei.

Ab September trifft sich die Friedensinitiative 22 wieder monatlich in Kaisermühlen im Pfarrzentrum der Donaucitykirche, Donaucitystraße 2 (U1 Kaisermühlen/VIC). (Termine siehe unten)

Volksstimmefest 1./2. September: Wir feiern das Leben!

  • Sonntag, 15. Juli 2018 @ 17:08
Sei dabei - Wir freuen uns über Ihren /Deinen Besuch!

Am letzten Ferienwochenende in Wien findet auch heuer wieder auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater das Volksstimmefest statt. Das kostenlose Festprogramm auf mehreren Festbühnen kann sich auch heuer wieder sehen lassen.
Aivery, Ankathie Koi, Ash My Love, Bluespumpm, DIVES, Squalloscope u.a. sind mit dabei.
Kulinarische Leckerbissen finden sich „auf der Wiese“ ebenso wie politische Infos über NGOs, Initiativen, Organisationen.

Das Volksstimmefest ist Jahr für Jahr die tatsächlich gelebte politische und kulturelle Alternative: ein Fest der Solidarität und des gesellschaftlichen Widerstands; ein Fest, das das Leben feiert und dabei eine Zukunft, jenseits von Repression, Ungleichheit, sozialer Kälte und Ausgrenzung diskutiert. Wiens schönstes Fest eben!

Die KPÖ-Donaustadt und ihr Kaktusteam ist auf diesen Open Air Festival auch heuer wieder mit ihrem Kaktusbeisl vertreten.

Glück auf – und nicht vergessen.

  • Montag, 25. Juni 2018 @ 09:23

Ein Kommentar zur für 30. Juni geplanten Demonstration des ÖGB -
von KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner

Vorweg: die KPÖ ruft ihre Mitglieder und FreundInnen auf, an der Demonstration des ÖGB gegen den 12-Stunden-Tag am 30. Juni teilzunehmen oder sie wie immer nach Kräften zu unterstützen. Spät, aber doch, hat sich die Gewerkschaftsführung dazu durchgerungen. Unsere Möglichkeit, auf die Ausrichtung des Protest Einfluss zu nehmen, sind zwar gering, doch umso mehr werden wir uns bemühen, den Widerstand gegen den 12-Stunden-Tag mit der Forderung nach der 35-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich zu verbinden – anstatt mit der Forderung nach Respektierung sozialpartner­schaftlicher Mechanismen. Diese werden zwar von der schwarz-blauen Regierung im Kapitalinteresse soeben mit großer Lust abgetragen, aber dennoch im Vorlauf der Demonstration auf Betriebsrätever­sammlungen besungen, ganz so, als ginge es um den Erhalt dieser Verkörperung des Klassenkompromisses und nicht darum, dem rechten und rechtsextremen Kurs der österreichischen Politik breitestmöglichen und nachhaltigen politischen Widerstand entgegenzusetzen.

Kaktusfest am 16 Juni 2018 – Coole Musik, Literatur, Malkunst, Unterhaltung und Dialog

  • Sonntag, 10. Juni 2018 @ 19:36
Festmotto: „Aufstehen und widersetzen!“

Der Termin des Kaktusfestes rückt näher! „Ihr solltet es nicht versäumen,“ rät die KPÖ-Donaustadt und der Verein der KaktusfreundInnen. Die Festvorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren!

Ein vielfältiges Programm wird am Samstag, 16 Juni 2018, in Stadlau, im Garten des Hauses 1220 Wien, Wurmbrandgasse 17, geboten.

Ab 17:00 Uhr wird das Festprogramm von Bernhard Pribitzer & Sir Phil (Bild links) musikalisch eröffnet. Das musikalische Programmfinale in den Abendstunden bestreitet Wolfgang Mandl (Bild rechts).

SchriftstellerInnen zu Gast am Kaktusfest

  • Freitag, 1. Juni 2018 @ 13:32
Kaktus-Archiv Literarische Kurzbeiträge, und musikalische Prgrammpunkte
prägen das vielfältige kulturelle Programm am 16.Juni 2018

Daniel Weber, Ariadne Schimmler und Barbara Eder lesen aus ihren selbstverfasste Texten.

Das Festgelände ist ab 16:00 geöffnet. Das Programm beginnt ab 17:00
Ort: 1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17

Nachfolgend stellen sich die AutorInnen für die BesucherInnen unserer Kaktuswebsite vor:

Im Juni wird in der Donaustadt gefeiert – Sei dabei!

  • Samstag, 26. Mai 2018 @ 11:17
Das Kaktusfest, davor ein Hoffest und eine Vernissage!

Das bisherigen Festbesucherinnen bereits bekannte und legendäre Kaktusfest findet heuer am Samstag, 16 Juni 2018 statt und steht unter dem Motto „Aufstehen und widersetzen!.“

Zur Vorbereitung und Einstimmung auf dieses beliebte Gartenfest in Stadlau gibt es heuer bereits davor vielfältige kulturelle Angebote und Gelegenheiten zum Feiern und zum Dialog im 22.Bezirk.

Das Werkl im Goethehof, der Gewerkschaftliche Linksblock und die PolDi – Politik direkt in die Leopoldstadt (Schwester des Kaktus in unserem Nachbarbezirk) veranstalten am Samstag, 2.Juni 2018, Beginn 13:00, ein „Gemeinsames Fest der Vielfalt“ in Kaisermühlen.

Am Donnerstag, 7.Juni ab 19 Uhr eröffnet der überparteiliche Verein „Kunst in der Wurmbrandgasse“ in Stadlau eine Ausstellung von Judith Grosser.

Aufstehen und widersetzen!

  • Sonntag, 6. Mai 2018 @ 09:34
Kaktus-Archiv Kaktusfest am Samstag, 16. Juni ab 16:00

Mit dem Motto unseres diesjährigen Festes rufen wir zum gemeinsamen Handeln gegen Umverteilung von unten nach oben und einen Nachtwächterstaat mit völkischer Ausprägung auf.

Das Kaktusfest findet im Hof des Hauses mit der Adresse: 1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17 statt, in dem sich auch das Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt befindet.

Die FestbesucherInnen werden von Bernhard Gaishofer und Judith Wieser durch das Festprogramm geführt.

Linke Diskurse zur rechten Zeit!

  • Freitag, 13. April 2018 @ 13:43
Zwei Diskussionsabende zu brandaktuellen Themen stehen in der Donaustadt bevor!

Am Dienstag, 17.04.2018, ladet die überparteiliche Initiative Rassismusfreies Transdanubien (Transdanubien gegen Schwarz Blau) zu einer Diskussion mit Franz Georg Brantner (GPA-djp-Wien) über das Thema
„Wie ist das mit den Sozialversicherungen?“, ein.
Ort: GH Vogelbauer, 1220 Wien, Wagramerstraße 112, Beginn 19:30, Treffpunkt ab 19:00

Am Mittwoch, 25.04.2018, berichtet Adam Baltner über die
„Situation in den USA und die US-Linke ein Jahr nach Regierungsübernahme von Donald Trump",
im Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt.
Ort: 1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17 (Erdgeschoss)

Schon jetzt vormerken: Samstag, 16.Juni 2018, Kaktusfest!

  • Montag, 2. April 2018 @ 10:26
Kaktus-Archiv 1220 Wien (Stadlau), Wurmbrandgasse 17 (im Garten)

Der Termin für das heurige Kaktusfest steht fest. Am Nachmittag und Abend dieses Datums findet heuer das beliebte Gartenfest im Hinterhof des Hauses in dem auch sich auch das Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt befindet, statt.

Bezüglich des diesjährigen Festprogramms wird bereits intensiv sondiert. Die Festvorbereitungen seitens des Kaktusteams sind jedenfalls bereits voll angelaufen Mehr Infos über das Programm folgen in den kommenden Wochen, sowohl online, als auch in der nächsten Kaktus-Printausgabe.

Gedenken an den 12. März 1938 in Aspern

  • Mittwoch, 21. Februar 2018 @ 13:44
Kaktus-Archiv Am 12. März findet auch heuer wieder eine Gedenkveranstaltung der „Überparteiliche Gedenkplattform Transdanubien“ statt. Schwerpunkt ist diesmal das ehemalige Flugfeld Aspern.

Seit 2012 ist die „Überparteiliche Gedenkplattform Transdanubien“, in welcher sich Menschen aus den unterschiedlichsten Parteien, Initiativen und aus der Zivilgesellschaft des 21. und. 22. Bezirks engagieren, aktiv um den Opfer und GegnerInnen des Faschismus zu gedenken, an die Verbrechen des Nationalsozialismus zu erinnern und die Lehren für Heute daraus zu ziehen. Auch heuer, 80 Jahre nach dem „Anschluss“ Österreichs an Hitlerdeutschland ist eine Veranstaltung geplant, welche an die Ereignisse des Jahres 1938 (in Aspern) erinnern soll, deren Folge der Zweite Weltkrieg und die Verfolgung und Ermordung von Millionen Menschen war.

Gerade heute wo Hetze gegenüber „Anderen“ an der politischen Tagesordnung steht bzw. deutschnationale und rechtsextreme Burschenschafter in den offiziellen staatlichen Strukturen tätig sind ist es notwendig sich über die Vergangenheit zu informieren und die Schlüsse für die aktuelle Situation daraus zu ziehen.

Gedenken an den Februar 1934

  • Montag, 29. Januar 2018 @ 16:32
Die überparteiliche Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“, in welcher sich SPÖ- und KPÖ-Mitglieder, Grüne und Unabhängige gemeinsam gegen Rassismus und Sozialabbau engagieren, organisiert, am 11. Februar eine Veranstaltung zum Gedenken an die Februarkämpfe 1934 und um aufzuzeigen was die Lehren für heute sind.

Wann: Sonntag, 11. Februar 2018, ab 15.00
Wo: Gedenktafel am Goethehof (1220, Schüttaustraße 1-39/Durchgang des Hauptportal)

Programm:

  • „Vom Februar 1934 bis heute“ (Rede von Michael Bonvalot /Zwischenrufe)
  • Arbeiterlieder, gesungen von Simon Walter
  • Rundgang durch den Goethehof
  • Besuch im Kaisermühlner Werkl (Stiege 6/R02)
  • Page navigation