Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt 

Kaktus-Archiv

Einladung zum „Wien Anders“ Vernetzungstreffen in der Donaustadt

  • Sonntag, 15. März 2015 @ 20:34
Wie Du/Sie sicherlich schon gesehen hast/haben, hat sich für die Wahlen in Wien, welche im Herbst stattfinden werden, eine fortschrittliche Wahlallianz namens „Wien Anders“ gebildet. Sie besteht unter anderem aus der KPÖ, der Piratenpartei, „Echt Grün“, den beiden Jugendorganisationen „Junge Linke“ und „Junge PiratInnen“ und zahlreichen unabhängigen Personen.

„Wien Anders“ sieht sich als demokratische und soziale Alternative zu den etablierten Parteien. Forderungen sind unter anderem: Wiederaufnahme des kommunalen Wohnbaus durch die Gemeinde Wien– wir wollen den Karl-Marx-Hof des 21. Jahrhunderts (mit Rücksicht auf berechtigte Anliegen der Umgebung bezüglich Lebensqualität und Ökologie), Ausbau des öffentlichen Verkehrswesens und Freifahrt auf ebendiesen, Transparente Entscheidungen und BürgerInnenbeteiligung, welche diesen Namen auch verdient, u.v.m.

Genauere Informationen gibt es auf der Internetseite von „Wien Anders“

Zurzeit bilden sich in ganz Wien Bezirksgruppen von „Wien Anders“ um sich gemeinsam kennenzulernen, Forderungen und Ideen zu diskutieren und den Wahlkampf zu planen. Jetzt gibt es „Wien Anders“ auch im 22. Bezirk!

Wann? Donnerstag, dem 26. März 2015, ab 19 Uhr

Wo? „Werkl im Goethehof“ , Schüttaustraße 1-39/6/R02, 1220 Wien

Wer mitarbeiten möchte, sich über „Wien Anders“ informieren möchte oder uns einfach einmal kennenlernen möchte ist herzlich zu diesem ersten „Wien Anders“ Vernetzungstreffen in der Donaustadt eingeladen!

Auf Dein/Ihr Kommen freuen sich unter anderem

Bernhard Gaishofer (KPÖ Donaustadt), Karin Puder-Wehofer (Parteilos), Margarete Lazar (Parteilos)

Diskussion : WIENER WAHLRECHT UND ANDEREN FRAGEN DER DEMOKRATIE – Neuer Termin!

  • Sonntag, 8. März 2015 @ 13:23
Dazu laden die KPÖ-Donaustadt und der KAKTUS am Mittwoch den 1.April 2015 ab 19:00 ein.

Es handelt sich um keinen Aprilscherz!
Wir begrüßen an diesem Abend Heinz Berger von der Verkehrsinitiative Donaufeld als Gastreferenten, der sich als Initiator der Initiativen - Plattform "bürgerPROtest" für mehr Demokratie in Wien einsetzt, und diskutieren mit ihm über die Wahlrechtsreform (oder was davon übrig geblieben ist) und über andere Demokratiedefizite in Wien.

(Die ursprünglich für 25.3. vorangekündigte Diskussion musste aus terminlichen Gründen um 1 Woche verschoben werden.)

Ort: Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt
1220 Wien Wurmbrandgasse 17 / Erdgeschoss (Bitte bei der Gegensprechanlage läuten)

Slowenien für Linksabbieger

  • Montag, 23. Februar 2015 @ 08:55
Dienstag, 21.April 2015
Auf den Spuren der Partisanen - Ein Slowenien-Reisebericht (Diavortrag) von Ernest Kaltenegger bei der überparteilichen Initiative Rassismusfreies Transdanubien.

Nach einem spannenden Vortrag von Muna Duzda (SPÖ Gemeinderätin in Wien) im Jänner "Über Geschehnisse in der arabischen Welt" und einem Diskussionsabend im Februar mit Christine Hulatsch von den Sozialdemokratischen FreiheitskämpferInnen aus der Donaustadt "Über Steine der Erinnerung" im Gedenken an die Opfer des Holocaust und die Verbrechen des Nationalsozialismus, folgt im Programm der überparteiliche Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“ (vormals Transdanubien gegen schwarz Blau) bei ihrem monatlichen Treffen im April ein weiteres Highlight für an Zeitgeschichte interessierte Menschen

Achtung!
Aus Platzgründen geänderter Ort:
Werkl im Goethehof, 1220 Wien Schüttaustraße 1 (Gassenlokal)
Treffpunkt ab 19:00, Beginn des Vortrages 19:30

Im Bezirkslokal der KPÖ-Donaustadt, da ist was los!

  • Dienstag, 3. Februar 2015 @ 18:07
Interessante Gäste, spannende Vorträge & Diskussionen

Zwei schon längerfristig vereinbarte Abende in unserem Bezirkslokal , 1220 Wien, Wurmbrandgasse 17 bitten wir, alle daran interessierten KaktusleserInnen schon jetzt vorzumerken:

• Am Mittwoch, 25.März .2015 diskutieren wir mit Heinz Berger von der Verkehrsinitiative Donaufeld, der sich als Initiator der ; Initiativen - Plattform "bürgerPROtest" für mehr Demokratie in Wien einsetzt, über die Wahlrechtsreform in Wien (oder was davon übrig geblieben ist) und andere Demokratiedefizite in Wien.

• Am Mittwoch, 27.Mai 2015 ist Manfred Mugrauer, Historiker und Wissenschaftlicher Leiter der Alfred Klahr Gesellschaft in unserer Bezirksgruppe zu Gast und spricht in seinem Vortrag über die Tätigkeit kommunistischer FunktionärInnen auf verschiedenen politischen Ebenen in den Jahren nach der Befreiung (1945 bis 1955)

Beide Veranstaltungen beginnen jeweils um 19:00!

D‘ LEIT – TIERE und andere Bilder (Herbert Bauer)

  • Sonntag, 9. November 2014 @ 16:48
Ausstellung bei „Kunst in der Wurmbrandgasse"
vom 2. Dezember - 12. Dezember 2014

Gezeigt werden Bilder des Malers Herbert Bauer, der bereits im Sommer 2013 an einer Sammelausstellung der Malergruppe Wien der Österreichischen Eisenbahner bei „Kunst in der Wurmbrandgasse“ teilgenommen hat.

Vernissage: Dienstag 2. Dezember 2014, 19 bis 21 Uhr, 1220 Wurmbrandgasse 17 (Erdgeschoss)

Der Eintritt zu den Vernissagen und Ausstellungen von "Kunst in der Wurmbrandgasse" ist frei, „aber nicht umsonst“!

Es reicht! Löhne rauf, Mieten runter!

  • Freitag, 7. November 2014 @ 09:51
Kaktus-Archiv Demonstration am Freitag 21.11. - ab 17:00 - vom Praterstern zum Schwedenplatz

Die KPÖ sowie der Gewerkschaftliche Linksblock (GLB) unterstützen den Aufruf des "Aktionsbündnis gegen den 12-h-Arbeitstag" zu einer großen Manifestation gegen eine noch weitere neoliberale und kapitalistische Umgestaltung der Gesellschaft. Wir werden mit einem Sternmarsch vom Praterstern zu dieser Demo beitragen.

SEID DABEI! Auch mit Freundinnen und Freunden!

Gemeinsam gegen Rassismus und Ausgrenzung!

  • Mittwoch, 15. Oktober 2014 @ 16:04
Bezirksübergreifende Aktionswoche(n) „Rassismusfreie ZoneN“

Die überparteiliche Initiative RASSISMUSFREIES TRANSDANUBIEN beteiligt sich heuer gemeinsam mit dem Verein Vereins Frauenwohnprojekt ro*sa 22 mit einem Theaterabend mit Publikumsgespräch im Johanna Dohnal-Haus an der bezirksübergreifenden Aktionswoche „Rassismusfreue ZoneN, die letzten Freitag mit einem Aktionstag in der Leopoldstadt eröffnet wurde.

Auch die FRIEDENSINITIATIVE 22 war mit einer Veranstaltung – „ einem bunten Abend für Ute Bock“ als Donaustädter Mitveranstalter der Aktionswoche dabei.

In zeitlicher Nähe zu der(den) Akltionswoche(n), die letzten Freitag mit einem Aktionstag am Praterstern eröffnet wurde, lädt Rassismusfreies Transdanubien (vormals Transdanubien gegen Schwarz Blau) am Dienstag, 21.10. (ab 19:00) außerdem zu einem spannenden Diskussionsabend mit den HerausgeberInnen des im März neu erschienenen Buches „Die Identitären – Handbuch zur Jugendbewegung der neuen Rechten in Europa ein

Vor und nach den Sommerferien wird bei uns gefeiert!

  • Samstag, 16. August 2014 @ 17:18
Nach unserem „Supa (Kaktus-)Festl“ freuen wir uns auf das Volksstimmefest!

Das bereits 8. Kaktusfest, – diesmal unter dem Slogan „Linker Schwung zur rechten Zeit“ – hat im Juni wieder erfreulich viele FestbesucherInnen angelockt.

Links & solidarisch - wir feiern anders!

„Politischer Dialog und Feiern schließen einander nicht aus. Eine weitere Gelegenheit, mit uns zu diskutieren und gemeinsam mit der KPÖ ein Fest zu feiern, bietet das Volksstimmefest am 30./31.August auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater“, meint Bernhard Gaishofer, Bezirkssprecher der KPÖ-Donaustadt und ladet dazu alle KaktusleserInnen ein.

Soziale Bewegungen, NGOs, Gewerkschaften, Soli-Gruppen, Zeitschriften, Kulturinitiativen, die KPÖ und mit ihr befreundete Parteien aus dem Ausland ... und nicht zuletzt zahlreiche KünstlerInnen wie etwa Birgit Denk, Wanda, Moto Guzzi, Clashinistas, Just Friends and Lovers, Otto Lechner, Luise Pop, Gertraud Klemm, Markus Köhle, Julya Rabinowich, Goldsoundz, Le Troy, Sigi Maron … werden auf mehreren Festbühnen für kulturelle Vielfalt und eine große Zahl an Ständen, für die politische Information und kulinarische Erbauung sorgen. Kinderprogramme, Diskussionen, Sport und Simultanschach gehören ebenso zum Festprogramm.

Nächster Samstag ist "Kaktusfest"!

  • Montag, 9. Juni 2014 @ 08:15
Samstag 14.Juni ab 15:30 in Stadlau

„Ein authentisches Fest, welches wieder im Hinterhof unseres Hauses, in 1220 Stadlau, Wurmbrandgasse 17, stattfindet erwartet unsere Festgäste“ verspricht Bernhard Gaishofer, seit März dieses Jahres neuer Bezirkssprecher der KPÖ-Donaustadt.

Es ist bereits das 8. Kaktusfest, heuer unter dem Motto „Linker Schwung zur rechten Zeit“, welches seit dem Jahr 2007 jährlich stattfindet. Viele nette Leute, die zu unserem Fest kommen, eine ausgezeichnete Feststimmung, köstliches tschechisches Fassbier und andere gut gekühlte Getränke, gutes Essen und ein tolles und vielfältiges Festprogramm bürgen für die Qualität unseres Festes, welches unsere KaktusleserInnen auch heuer nicht versäumen sollten.

„hochmodean, aum puls da zeit, schau ma nåch vuan…“

  • Donnerstag, 29. Mai 2014 @ 06:12
Kaktus-Archiv Peterl vom Wienerberg
Samstag, 14. Juni, ab 17 Uhr beim Kaktusfest

„Peterl vom Wienerberg“ so nennt sich Peter Sofeit als Musiker, der bis zu seiner Pension als Grafik-Design-Freelancer tätig war und seit 2013 in der Donaustadt wohnt. Gemeinsam mit Rudi Görnet am Kontrabass und Michi Schober an der Gitarre bestreitet er den zweiten Programmpunkt unseres Festes.

„bewoan des oidä, pflegn die tradition,
hochmodean, aum puls da zeit, schau ma nåch vuan,
mea kemma näd duan,
mea kemma näd duan,
mea kemma näd duan.“

So lautet der Schluss-Refrain des Lieds „donauschdätta pflaunznrätta kultuavarein“ des Peterl vom Wienerberg, der trefflich auch seinen Exklusiv-Auftritt beim Kaktusfest mit „oidä und neichä hådan & schmåchtfätzn“ beschreibt.

Bei der EU-Wahl am 25.5.2014

  • Mittwoch, 21. Mai 2014 @ 18:21
„EUROPA ANDERS – KPÖ, Piratenpartei, Wandel und Unabhängige“ (ANDERS) wählen!

Mirko Messner (Bundessprecher der KPÖ):
Einzig EUROPA ANDERS stellt die Systemfrage

Kennzeichnend für den hinter uns liegenden EU-Wahlkampf war das große Schweigen der Mainstream-Parteien über die wirklich wichtigen Fragen der EU-Politik.

Zwar haben Konservative und SPÖ ein soziales und demokratisches Europa beschworen, aber hat irgendjemand irgendein Wort der Kritik am Finanzpakt, am ESM-Pakt usw. gehört? Hat irgendwer irgendein Wort der Kritik an jenen unzähligen Richtlinien und Pakten, die die sozialen und demokratischen Errungenschaften niederreißen, die über die Interessen der Mehrheit drüberfahren, gehört? Hat irgendwer ein ernsthaftes Wort der Kritik am herrschenden Austeritätskurs gehört, der Arme ärmer, Reiche reicher macht und den sogenannten Mittelstand abrutschen lässt? Nein, und das ist kein Zufall.

Sonja Penz liest aus „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus

  • Montag, 19. Mai 2014 @ 11:32
Kaktus-Archiv Samstag, 14.Juni 2014, ab 16:00 am Beginn des Kaktusfestprogramms.

Sonja Penz, Schauspielerin von Kottan bis Okto TV, Sängerin von Punk bis zum Wiener Beschwerdechor, Akteurin vom Straßentheater bis Drahdiwaberl, CliniClown vom AKH bis zum Hanusch-KH, Taxifahrerin von Scheibbs bis Nebraska, Buchhalterin von eins bis unendlich, liest aus „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus.

Eine Kunstausstellung des Vereins „Kunst in der Wurmbrandgasse“ mit Reinhard Geir der unter dem Titel „Ein paar Striche“, Akte und anderes zeigt, ein Exklusivauftritt von Peterl vom Wienerberg und zum Abschluss die Theoband aus der AHS Theodor Kramerstraße sind weitere Programmpunkte an diesem Samstag am Nachmittag und Abend in Stadlau beim Kaktusfest.

Ort: 1220 (Stadlau), Wurmbrandgasse 17 (im Garten)

Reinhard Geir: Ein paar Striche

  • Samstag, 3. Mai 2014 @ 13:02
Ausstellung bei „Kunst in der Wurmbrandgasse“ vom 3.Juni bis 14.Juni 2014

„…Mehr Zeichner als Maler, sind meine bevorzugten Mittel: Graphit, Kreide und Tusche, respektive die hauptsächlich zum Lavieren verwendete Aquarellfarbe, also lauter Materialien, mit denen sich rasch und zupackend arbeiten lässt. Mein Hauptthema ist die menschliche Figur.“ So beschreibt Reinhard Geir seine Kunst.

Vernissage: Dienstag, 3.Juni 2014, Beginn 19:00, 1220 (Stadlau), Wurmbrandgasse 17

Der Eintritt zu den Vernissagen und Ausstellungen von "Kunst in der Wurmbrandgasse" ist frei, „aber nicht umsonst“!

Page navigation