kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Monday, 1. May 2017 @ 00:37

    Unser Kaktusfest - A supa Festl!

    Ein großer Dank an alle FestbesucherInnen, KünstlerInnnen und FestaktivistInnen!

    „A supa Festl – Viele nette Leute waren wieder hier“ so lautet das erste Resümee des Bezirkssprechers der KPÖ-Donaustadt Bernhard Gaishofer zu unserem Kaktusfest am letzten Wochenende und wir pflichten ihm bei.

    Es war das bereits achte Kaktusfest, welches seit dem Jahr 2007 jährlich im Hinterhof des Hauses Wurmbrandgasse 17 in Stadlau stattfindet, und sich von Jahr zu Jahr steigender Bekanntheit und Beliebtheit erfreut.

    Die sprichwörtlich ausgezeichnete Feststimmung, das auch in diesem Jahr ausgezeichnete Festprogramm, gut gezapftes tschechisches Fassbier und andere gut gekühlte Getränke und Speisen lockten auch heuer wieder viele neue FestbesucherInnen aus dem Bezirk aber auch von anderswo an.

    Literatur &Musik für jung und alt

    Erster Programmpunkt war eine Lesung von Sonja Penz aus einem Buch „Die letzten Tage der Menschheit“ von Karl Kraus. Sie las aus einem Buch, welches sie von ihrem Vater bekam und auch deshalb aus persönlichen Gründen in Ehren hält.

    Es folgte ein Exklusivauftritt von des „Peterl vom Wienerberg“ (Peter Sofeit), in Hernals geboren, der seit 213 in der Donaustadt wohnt, musikalisch begleitet von Rudi Görnet (Kontrabass) und Michi Schober(Gitarre) mit altbekannten Melodien mit neuen wienerischen Texten versehen. „hochmodean, aum puls da zeit, schau ma nåch vuan…“

    Nach einer mit ebenfalls großem Aplaus belohnten Musicaleinlage von Alex folgte der von Karl Gugler auch für das diesjährige Fest vermittelte Auftritt der Theoband, einer SchülerInnenband aus der AHS Theodor Kramerstraße, die wie schon bei unserem Kaktusfest im Vorjahr auch diesmal wieder sehr viele junge FestbesucherInnen zu unserem Fest mitbrachte. So wie die an ihrer Schule als Lehrerin tätige Klubobfrau der Donaustädter Grünen Heidi Sequenz waren auch viele ältere KaktusfestbesucherInnen wieder von ihrem Kaktusfestauftritt begeistert.

    Es war ein Festprogramm in großer Vielfalt geboten, durch welches Bernhard Gaishofer, Bezirkssprecher der KPÖ-Donaustadt führte. Alle KünstlerInnen sind nach ihren Auftritten noch lange am Fest geblieben. Die Festatmosphäre hat auch sie angesteckt.

    BesucherInnenansturm für Kunstausstellung an ihrem letzten Öffungstag

    Viele FestbesucherInnen nützen ihren Besuch beim Kaktusfest auch dazu, die Ausstellung des Vereins „Kunst in der Wurmbrandgasse“ mit Reinhard Geir mit dem Titel „Ein paar Striche“ zu besuchen. Neben der bereits am 3.Juni stattgefundenen Vernissage sorgte das Kaktusfest für die äußerst sehenswerte Kunstausstellung auch zum Abschluss für einen nochmaligen BesucherInnenansturm.

    Ein weiterer Festhöhepunkt war auch die heuer für das Kaktusfest von Sonja hergestellte und gespendeten Kaktustorte, die gemeinsam mit vielen anderen n gespendeten Sachpreise unter den Festgästen verlost wurde.

    Politischer Dialog und Feste feiern schließen sich nicht aus!

    Eine weitere Gelegenheit in diesem Jahr gemeinsam mit der KPÖ ein Fest zu feiern, bietet wie jedes Jahr auch heuer das beliebte Volksstimmefest im Wiener Prater, welches heuer am 30. Und 31.August im Wiener Prater auf der Jesuitenwiese stattfindet. Die KPÖ-Donaustadt und den Kaktus findet man wieder im Zentrum Donau. Und auch heuer wird die Theoband, in jedem Fall beim Feststand des Gewerkschaftlichen Linksblock am Volksstimmefest wieder dabei sein.

    Und ein Kaktusfest wird es selbstverständlich auch im Jahr 2015 wieder geben…

    Die KPÖ-Donaustadt und der Kaktus freut sich auf ein baldiges Wiedersehen!

    Weitere Bilder vom Kaktusfest 2014 - Hier klicken!

    Alle bisherigen Kaktusfeste im Überblick – auf die jeweilige Jahreszahl klicken!
    2013 , 2012 , 2011 , 2010, 2009, 2008, 2007