kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Samstag, 19. Oktober 2019 @ 14:51

    Weil unser Herz links schlägt...

    ...kandidieren wir im Wahlkreis Nord (Floridsdorf + Donaustadt)

    Jakob Baumgartlinger, Student, zählt zu unseren weiteren Kandidatinnen aus der Donaustädter Bezirksgruppe der Jungen Linken.

    Christine Cech, Pensionistin, gehört zu unseren bereits langjährigen Aktivistinnen der KPÖ-Donaustadt und ihres Kaktusteams

    Karl Gugler ist AHS Lehrer in der Theodor Kramer Schule am Rennweg und Verfasser unserer regelmäßigen Kaktuskolumne "Brief eines Lehrers"

    Martina Höllisch , Angestellte, ist im Gewerkschaflichen Linksblock und der Gewerkschaft der Privatangestellten aktiv

    Hier ihre Motive warum sie für das linke Wahlbündnis "Alternative Listen, KPÖ-Plus, Linke Unabhängige" antreten:

    Jakob:

    „Kaum einer kann sich beim Wählen vorstellen, dass das Ergebnis wirklich relevant für den eigenen Alltag sein wird. Politik ist seit Jahrzehnten nur ein Verwalten des Status quo; wenn überhaupt, werden winzige Räder kosmetisch mal in die eine, und von der nächsten parteiPartei wieder in die andere Richtung gedreht.

    Die Linke muss die Menschen erahnen lassen, wie viel großartiger die Welt sein könnte, wenn wir den Mut haben, sie anders zu organisieren.

    Unerlässlich dafür sind kleine, aber ehrliche Angebote vor Ort. "

    Christine:

    „Ich kandidiere für die KPÖ, weil sie die einzige linke, gesellschaftsverändernde Alternative zum herrschenden rechten/neoliberalen/bürgerlichen Parteieneinheitsbrei im Parlament ist.

    Als Pensionistin beschäftigt mich zunehmend der bereits seit Jahren andauernde, schleichende Rückzug des Staates aus dem öffentlichen Gesundheitswesen und die Hinwendung zu privaten Versorgungseinrichtungen bzw. privaten Versicherungen.

    Ich will, dass auch in Zukunft jeder Mensch in Österreich im Krankheits- oder Pflegefall jede Versorgung bekommt, die er benötigt und dass diese Leistung nicht von der Höhe seines Einkommens abhängen und gewinnorientierten privaten Dienstleistern überlassen werden darf – deshalb KPÖ!“

    Karl:

    „Ich kandidiere - weil das Auseinandergehen der Einkommensschere kein Zufall oder Unfall ist, sondern von den Kapitalisten herbeigeführt wird und man etwas dagegen tun muss

    - weil unser schöner Planet unter der Profitmacherei leidet und ruiniert wird und man etwas dagegen tun muss!“

    Martina:

    „Jede Gesellschaft, die das Ausspielen Schwacher gegen die Schwächsten zulässt, hat ein Problem!

    Deshalb engagiere ich mich für gleichen Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort und Sozialleistungen für alle, unabhängig von ihrer Herkunft, dem Wohnort ihrer Familien und ihrem Geschlecht und trete für eine ausreichende Existenzsicherung, angemessene Pensionserhöhungen und eine garantierte Mindestpension, die ein Altern in Würde ermöglicht, ein. "

    Sei wie sie, wähle
    "Alternative Listen, KPÖ-Plus, Linke, Unabhängige" (KPÖ)

    Weil unser Herz links schlägt...(1)

    Weil unser Herz links schlägt...(2)

    Die gesamte Regionalwahlkreisliste Wien Nord der Alternative Listen, KPÖ-Plus, Linke, Unabhängige" (KPÖ)