Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt Dienstag, 21. September 2021 @ 19:38

Wir wollen´s wissen!

  • Dienstag, 1. September 2015 @ 11:23
Kaktus-Archiv Parteiübergreifende Diskussion bei RASSISMUSFREIES TRANSDANUBIEN am 15.9.2015

Im September weicht die in den Bezirken Floridsdorf und Donaustadt aktive überparteiliche Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“ mit ihrem monatlichen Treffen aus Platzgründen wieder in das „Johanna Dohnal-Haus“ in Wien Kagran aus.

„Um bei der kommenden Wienwahl am 11.Oktober richtig entscheiden zu können“ lädt die überparteiliche Initiative die SPÖ, die ÖVP, die Grünen, die NEOS und WIEN ANDERS ein, um in kurzen 5 Minuten (mit anschließender Diskussion) ihre Haltung zu den Themen Asyl, Wohnen und zu bedingungslosen Grundeinkommen darzulegen.
Muna Duzda (SPÖ, Gemeinderätin), Heidi Sequenz (Grüne, Donaustädter Bezirksklubobfrau), Claudia Krieglsteiner ( WIEN ANDERS, Spitzenkandidatin für die Floridsdorfer Bezirksvertretung), Erol Holawatsch (ÖVP Bezirksobmann Floridsdorf) und Stefan Gara (NEOS Kandidat für den Wiener Gemeinderat) haben ihr Kommen zugesagt.

Ort: Johanna Dohnal- Haus, 1220 Wien, Anton Sattler-Gasse 100 (Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss),
in unmittelbarer Nähe der U1 Station Kagraner Platz
Beginn der Diskussion 19:30, Einlass ab 19:00

RASSISMUSFREIES TRANSDANUBIEN freut sich über Ihren/Deinen Besuch!

Natürlich werden auch WIEN ANDERS KandatInnen aus der Donaustadt im Publikum bei diesem spannenden Diskussionsabend der überparteilichen Initiative anwesend sein.

Die überparteiliche Initiative RASSISMUSFREIES TRANSDANUBIEN (vormals „Transdanubien gegen Schwarzblau) wurde während der legendären Demonstrationen gegen die frühere „schwarzblaue Bundesregierung“ gegründet. Sie trifft sich seither jeden dritten Dienstag jeden Monats, ab 19:00, wenn nicht anders angeführt, zur Zeit im GH Vogelbauer, Wagramer Straße 112) und in ihr arbeiten Mitglieder der SPÖ, der Grünen, der KPÖ und Parteilose zusammen.

Aktionswochen „Rassismusfreie ZoneN“

Seit vielen Jahren beteiligt sich die Initiative an den bezirksübergreifenden Aktionswochen „Rassismusfreie ZoneN“ und ließ mit ihren gutbesuchten Veranstaltungen „Bock auf Kabarett“ (2013), „Poetryslam für Ute Bock“ (2012), „Bock auf Literatur“ (2011), und „Fest für Bock“ (2010) deren Reinerlös der Flüchtlingsarbeit von Ute Bock zu Gute kam und auch bei der heuer geplanten Veranstaltung am Sonntag, 27.9. (ab 10Uhr) Bock auf Jazz“„ im Werkl im Goethehof“ mit den „Jazzdirektoren" zu Gute kommen soll.

Terminlich bereits nach den Wiener Wahlen veranstalten die rasissmusfreien TransdanubierInnen am Samstag, 17.10.2015, einen von Willi Horvath geführten Rundgang „Orte der Roma und Sinti - eine Spurensuche in Floridsdorf.“ Beginn 14:00 Uhr, TeilnehmerInnenbeitrag Euro 7.--, Voranmeldung unter romaspaziergang@yahoo.com.. Der Treffpunkt zu diesem Rundgang wird bei Anmeldung bekannt gegeben.