Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt Montag, 17. Januar 2022 @ 08:01

Brandanschlag auf Klimacamp

  • Montag, 3. Januar 2022 @ 08:46
Keine neuen Autobahnen! Bei der Auffahrt Hirschstettner Straße auf die A 23*)

*) Diese genaue Beschreibung ist deshalb notwendig, weil anfänglich in den Medien eine andere Lokalität genannt wurde, was zeigt, wie „genau" hier recherchiert wurde.

Einerseits werden immer wieder unwahre Aussagen über die KlimaaktivistInnen verbreitet, andererseits ist man dann nicht einmal bereit, sich genauer zu informieren, wo der Anschlag verübt wurde. Es fragt sich dann allerdings, woher man weiß, dass in den Camps „gesoffen und gekifft wird und man sich wahrscheinlich selbst angezündet hat" , wenn man nicht einmal weiß, wo das stattgefunden haben sollte.


Inzwischen ist zumindest polizeilich festgehalten worden, dass mit Hilfe eines Brandbeschleunigers das Feuer mitten in der Nacht gelegt wurde und acht Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt in dem Gebäude befanden, schwer gefährdet waren.

Manche Aussagen von Politikern zu diesem Anschlag disqualifizieren sich von selbst und sollten hier nicht wiederholt werden. Der Bezirksvorsteher der Donaustadt, der erst vor kurzem von „gewaltbereiten" Menschen in den Camps gesprochen hat, gehört allerdings schon vor den Vorhang.


Am 2. 1. 2022 fand nun um 14 Uhr eine Mahnwache vor Ort statt , bei der neben den betroffenen AktivistInnen auch Menschen waren, für die diese Arten von Austragung von Meinungsverschiedenheiten nicht mehr zu akzeptieren sind. Mittlerweile werden sie von der Stadt Wien auch „mentale Unterstützer" genannt. Das ist beinahe so genial, wie eine Autobahn als „Gemeindestraße" zu bezeichnen.


Bei der Veranstaltung kamen etliche Menschen zu Wort und es wurde klar, dass die KlimaaktivistInnen nicht klein beigeben werden. Sie sind bereits beim Aufbau einer neuen Hütte. Ganz besonders hervorzuheben war eine Gruppe von Leuten aus dem Waldviertel, die extra nach Wien gekommen waren, um ihre Unterstützung kundzutun. Sie überreichten den jungen AktivistInnen auch eine Spende, die sie sicher gut brauchen können. Hervorgehoben wurde auch die schnelle Hilfe durch die Feuerwehr und die Polizei.

Der KAKTUS bleibt dran!



VIRUS Umweltbureau: Wiener Bürgermeister muss Brandanschlag verurteilen! (03.01.2022) - Hier klicken!

Gesprächsangebot der Klimaaktivist*innen an Ludwig (Kaktusbericht vom 21.12.2021) - Hier klicken!