kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Saturday, 22. July 2017 @ 12:54

    Der Kaktus blüht und es erscheint seine nächste Ausgabe

    Sein 30.Geburtstag steht sowohl im Mittelpunkt des Kaktusfestes als auch seiner nächsten Zeitungsausgabe

    Das Kaktusfest, welches seit dem 20.Geburtstag jährlich, also heuer bereits zum zehnten Mal, diesmal am Samstag, 11.Juni 2016 stattfindet, bietet zum gemeinsamen Feiern eine gute Gelegenheit.

    In der kommenden, zeitgerecht vor dem Fest erscheinenden, Kaktus- Zeitungsausgabe (Nr. 2/2016) gibt es neben der Vorankündigung des Festes auch diesmal viele spannende Berichte und Kommentare über unseren Bezirk und zu anderen aktuellen politischen Fragen.

    Seriöse Infos über den Stand aller außständigen Prüfungen des Projekts Stadtsraße wären das Mindeste!

    Wie bereits online berichtet, verstieg sich der Donaustädter Bezirksvorsteher dazu, zu behaupten dass die UVP-Prüfung der umstrittenen Stadtstraße bereits abgeschlossen sei. Wie sich herausstellte handelte sich um eine Fehlinformation worüber mit dem Aufmacher der Zeitungsausgabe auch jene KaktusleserInnen, die keinen Zugang zum Internet haben, informieren.

    . Kaktusonlinebericht vom 9.4.2016-Hier klicken!

    Weiters werden auch zwei „Abstürze“ kommentiert:

    • Nämlich jener der beiden Regierungsparteien bei den Bundespräsidentenwahl (1.Wahlgang) – kommentiert von KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner.

    • und ein Absturz, welcher schon vor 40 Jahren stattgefunden hat – der Reichsbrückeneinsturz. Es lässt uns in diesem Zusammenhang mehr als verwundern, dass trotz der Katastrophe damals, der Stadtrechnungshof erneut gravierende Mängel bei der Brückenprüfung und Sanierung der in der Zwischenzeit längst neu errichteten Brücke, festgestellt hat.

    KPÖ-Bezirkssprecher Bernhard Gaishofersetzt sich in seinem Kommentar mit dem von der Regierung mit „Nationalen Notstand“ begründeten Verschärfungen des Asylgesetzes auseinander und kritisiert die SPÖ, die sich dabei wieder einmal wie ein Blatt im Wind gewendet hat, wobei der Donaustädter Bezirksvorsteher innerparteilich zu den besonders exponierten Verteidigern dieses Kurswechsels zählt.

    Margarete Lazar, von der Gastautorin längst zu einer der (parteilosen) regelmäßigen MitarbeiteriInnen der Kaktusredaktion geworden, arbeitet, wie bereits angekündigt, sich in der kommenden Ausgabe erneut am Thema Smart-City und wie sie in der Donaustadt verwirklicht wird, ab.

    Neue Schule-Neue Hoffnung“ lautet der Titel des aktuellen von Karl Gugler geschriebenen „Brief eines Lehrers“ an den Kaktus, in dem er die Hintergründe der Mängel der „Neuen Mittelschule“ ausleuchtet.

    Falsche verkehrspolitische Entscheidungen verhindern...

    ...will Jutta Matysek, Obfrau der Bürgerinitiative „Rettet die Lobau – Natur statt Beton“, und gibt In ihrem Gastkommentar einen tieferen Einblick darüber, warum die gegenwärtigen Verkehrspolitik in und rund um unseren Bezirk falsch läuft. Insbesondere auch deswegen weil „Österreich bei der Bekämpfung von Feinstaub und Stickoxiden säumig“ ist.

    Alle Kaktusbeiträge werden zeitversetzt auch online unter www.kaktus.kpoe.at veröffentlicht. Über LeserInnenbriefe, die wir gerne auf unserer Website veröffentlichen, würden wir uns auch diesmal wieder freuen!