kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Wednesday, 29. March 2017 @ 17:10

    Der neue KAKTUS – in Farbe und stichelig wie gewohnt!

    Die nächste Printausgabe ist auf dem Weg zu seinen LeserInnen!

    Ja, den Kaktus als Zeitung gibt es weiterhin. Für alle seit dem Sommer bisher eingelangten Spenden bedanken wir uns herzlich. Ttrotz der, vor dem Sommer angesprochenen finanziellen Schwierigkeiten, erscheint die bei seinen LeserInnen beliebte Zeitung weiter, erstmals sogar in Farbe! Dem neu gegründeten „Verein der KaktusfreundInnen" (der auch weiter auf Deine/ Ihren Hilfe zählt) ist es gelungen, die Herstellungskosten der Zeitung trotz Umstellung auf Farbe zu senken. Ein wichtiger erster Schritt!

    Der Inhalt der Kaktuszeitung bleibt wie gewohnt „am Puls des Geschehens“ in der Donaustadt. Besonders hervorheben möchten wir in der kommenden Kaktusausgabe den Gastbeitrag von Jutta Matysek – Obfrau der überparteilichen Bürgerinitiative „Rettet die Lobau - Natur statt Beton“ – zur S1-Spange Flugfeld Aspern.“ Sie blickt kritisch hinter die Fassade jener "Jubelmeldungen", dass es gelungen sei, die ursprünglich dort geplante Autobahn durch eine "Stadtstraße“ zu ersetzen, und hinterfragt ob mensch das ausschließlich als als einen Erfolg werten soll.

    Damit Probleme im Bezirk auch weiter „im Gespräch“ bleiben!

    Die Sitzungen der Donaustädter Bezirksvertretung werden in letzter Zeit immer inhaltsleerer und kürzer. Fällt „unseren“ BezirksmandatarInnen nichts mehr zu den Problemen unseres Bezirkes ein?

    Oder liegt es daran,…

  • …dass die SPÖ mit ihrer absoluten Mehrheit unter Berufung auf die Stadverfassung und mit ihrer rigiden Vorsitzführung, die Diskussion zu Themen, die ihr nicht passen, einfach nicht zulässt? Oder …

  • …dass die Grünen, die uns im Vergleich zu den anderen Bezirksparteien mit ihrer ablehnenden Haltung zur Lobauautobahn und ihre Standpunkte zu anderen Verkehrsfragen, zu den Themen Umwelt, Lebensqualität, Armut im Bezirk, und auch anderen Fragen in vielen Punkten näher sind, aber seit sie im Rathaus eine Koalition mit der SPÖ eingegangen sind nur mehr „schaumgebremst" agieren? Damit bleibt die Rolle der Opposition im Bezirk meist nur mehr den „Blauen“ im Bezirk überlassen. Im Unterschied zu den Bezirken Leopoldstadt, Landstraße und Margareten, wo KPÖ-BezirksrätInnen dafür Sorge tragen, dass es auch linke Opposition gibt.

  • Wobei sich die FPÖ in der Donaustadt mit ihrer menschenverachtenden Politik und ihrem oft rüppelhaften Benehmen auch in Fragen wo sie recht hätten, meist selbst disqualifiziert.

    Wie auch immer!

    "Von allem a bissel was", meint in solchen Fällen gerne die/der gelernte Wienerin/Wiener. Der Kaktus schreibt auch weiterhin darüber, was den Donaustädterinnen und Donaustädtern unter den Nägeln brennt und was die anderen Parteien „links“ liegen lassen.

    Weitere Inhalte in dieser Kaktusausgabe:

  • Fluglärm: Positive UVP für Airport – negative Folgen für Betroffene
  • Doch keine 5% Hürde für Bezirksvertretungswahlen – Gedanken dazu (Im Vorabdruck im Internet bereits erschienen)
  • Altlasten: Wie sicher ist Donaustadt?
  • Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich
  • MEINE Kinder verdienen die beste Bildung.“
  • Ausstellung: „Othmar Wundsam ist 90zig!“
  • Asfinag: Schildbürger an der Autobahn

    In eigener Sache

    Alle DonaustädterInnen, die es wünschen, bekommen den Kaktus, der viermal jährlich erscheint, gratis per Post zugeschickt.

    Wer den Kaktus regelmäßig gratis beziehen will:

    Nur wer den Kaktus per Post erhält, bekommt mit Sicherheit jede Kaktusprintausgabe . Der Gratisbezug, kann per E-mail: donaustaedter@kpoe.at, telefonisch oder per SMS (0676/69-69-001) geordert werden.

    Außerdem gibt’s den Kaktus auch im Internet:

    Links klicken und in die Kaktus-Website blicken! - www.kaktus.kpoe.at

    Alle Artikel der Printausgabe werden nach ihrem Erscheinen - zeitlich versetzt - auch auf unserer Website dokumentiert (soweit schon geschehen sind sie entsprechend verlinkt).

    Es gibt auch einen Newsletter der KPÖ-Donaustadt, der regelmäßig über alle aktuellen Berichte auf der Kaktuswebsite informiert.

    Wer den Newsletter abonnieren will - Hier klicken!

    Wenn es uns gelungen ist, Sie/Dich schon auf unseren nächsten "Kaktus" neugierig zu machen, freuen wir uns. Interessante Lektüre beim Lesen unseres Kaktus und viel Stoff zum Nachdenken wünscht die Kaktusredaktion!

    Wer dem Kaktus auch helfen will – Bitte hier klicken!