Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt Donnerstag, 9. Dezember 2021 @ 02:38

Gratisöffis / Autobahnen / Klimawandel und der Herr Professor

  • Donnerstag, 28. August 2008 @ 09:00
Öffis statt noch mehr Töffis Aus der Sicht eines "Außer TV-Duell-schen" Kandidaten

" Die Grünen sprechen sich für Gratis Öffis aus" konnte man am Tag des TV-Duells "Van der Bellens gegen Faymann" in einer kurzen Notiz in der Kronenzeitung lesen. Na endlich so meine erste Reaktion als Kandidat einer "Außer TV-Duell-ischen Partei" die zu den Nationalratswahlen kandidiert deren Zugang zur Fernsehberichterstattung ihr aber überwiegend verwehrt wird. Im Internet habe ich mich dann schlauer gemacht. Ein Zeitungsinterview von Frau Glawischnig gegenüber der "Kleinen Zeitung" und auch die Fernseh"Konfrontation" am Abend rückt meine Freude aber auch schon wieder zurecht.

Generelle Freifahrt für SchülerInnen und StudentInnen (derzeit ist für sie die Gratisnutzung der Öffis" auf den Schulweg beschränkt) und Halbierung der Kosten des von ÖVP Seite präsentierten Vorschlages für ein "Österreichticket"...

Hm, nicht "das Gelbe vom Ei" aber immerhin, ein kleiner, ebenso wie andere Vorschläge, ein für kleinere Familiengeldbörsen nicht zu verachtender Schritt? Aber über mehr dürfte sich der "Grüne Professor und sein Team" - entgegen einer ihrer Bundesgeschäftsführerin gemachten vollmundigen Ankündigung, jetzt doch für Gratisbenützung aller öffentlichen Verkehrsmittel zu sein - nicht drüber trauen. "Mit mir nicht!" Ob es nicht genügend "sozial treffsicher" ist ? Genügend "ökologisch treffsicher" wären die "Gratisnutzung der Öffis" und im Gegenzug "keine neuen Autobahnen" allemal.

"Gratis Öffis für alle, mit uns schon!"

... meint dagegen die KPÖ. Die Auswirkungen auf den "Klimawandel", dessen Wichtigkeit Van der Bellen vorgestern betonte, wird sich mit einer solchen Selbstbeschränkung im "Rahmen" halten. Nachwievor zählen Jugendliche selbst nicht zu den HauptverursacherInnen des immer stärker steigenden motorisierten Individualverkehrs. Ein Hybridauto steht den meisten Jugendlichen auch nicht zur Verfügung. Gratis Nutzung von Bim, Bus und Bahn (U-Bahn, S-Bahn natürlich eingeschlossen) statt den Bau jeglicher neuer Autobahn, fordert die KPÖ" bekräftigt Johann Höllisch, Verkehrssprecher der KPÖ Wien und Bezirkssprecher der KPÖ Donaustadt.

"Gibt es unter den Grünen AktivistInnen und deren KandidatInnen zur Nationalratswahl aus Floridsdorf und Donaustadt jemanden, der so wie wir für radikale Lösungen im Interesse des Klimaschutzes, also neben einem Stopp der Planung neuer Autobahnen auch gemeinsam mit uns, auch für eine Gratis-Öffi-Nutzung eintreten will?" fragt Johann Höllisch abschließend und erinnert auch an diesbezügliche Vorschläge von seiten E-Controll.

Mehr zu Van der Bellens TV-Auftritt - hier klicken!