kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Friday, 26. May 2017 @ 17:03

    Alles Gute liebes „Werkl“!

    Ein Kaktus-Bericht von Bernhard Gaishofer

    Vor einem Jahr zog die KPÖ Leopoldstadt und das Mieterselbsthilfezentrum der KPÖ-Wien (MSZ) in das kleine, aber feine Lokal im Goethehof. Bald darauf gründete sich das „Werkl im Goethehof - selbstverwaltete kulturelle Freiräume “, welches schon im Laufe des letzten Jahres bewiesen hat, wie wunderbar selbstgestaltetes Kulturleben abseits von Kommerz und Mainstream sein kann.

    Nun feierte es sein einjähriges Bestehen und natürlich waren auch einige AktivistInnen der KPÖ Donaustadt und Ihres Kaktusteams live dabei!

    Den Auftakt des Kulturfestes der besonderen Art bildeten melancholische bis sozialkritische Lieder von Stefan Peter. Ebenso wurden von ihm ein paar satirische Texte vorgetragen, welche gleichzeitig unterhielten und zum Nachdenken anregten.

    Anschließend bot Heino Fischer einige Lieder mit seiner Gitarre dar und brachte Auszüge aus seinen verschiedenen Kabarettprogrammen, welche vom Publikum überaus amüsiert aber auch mit der gebotenen Nachdenklichkeit aufgenommen wurden.

    Im Laufe des Abends kamen immer mehr Besucher in das „Werkl“ um an dem breitgefächerten Kulturprogramm teilzuhaben, mit interessanten Menschen zu plaudern oder ganz einfach bei einem kühlen Getränk zu feiern. Ab 18:30 wurde dann die ohnehin schon gute Stimmung durch die Melodic Pop Band „Candor“ noch mehr angeheizt und spätestens bei der Jazz-Session von „Rudi Görnet and Friends“ konnte sich keiner der Gäste der mitreißenden Musik entziehen.

    Weiters gab es eine ganz besondere, kurze Aufführung des „Theater im Werkl“ (einer Schauspielgruppe in welcher sowohl Profi- als auch LaienschauspielerInnen tätig sind). Sie führten Szenen aus ihrem Stück Columbo 008 - Eine Arbeitsmarkt Groteske vor und wurden mit einem fulminanten Applaus aufgenommen.

    Bei köstlichem Essen, Trinken und einer Jazz-Jam Session wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert! Für alle die bei dem Fest leider nicht dabei sein konnten oder nicht genug vom Werk bekommen konnten, gibt es einige Termine, welche man unter keinen Umständen verpassen sollte: Am Sonntag 30. Juni 2013 wird die Steelpan Jazzlegende Rudy Smith im „Werkl“ auftreten! Allen Freunden des Theaters sei auch die Premiere des Stückes Columbo 008 am Freitag 28. Juni 2013 (weitere Vorstellungen am 29.06, 05.07. und 06.07.) sehr ans Herz gelegt!

    Abschließend kann man nur noch sagen, dass es ein wunderschöner Abend mit einem vielfältigen Kulturprogramm und sehr interessanten Gesprächen war und wir dem „Werkl im Goethehof“ noch viele weitere erfolgreiche Jahre voller Kultur wünschen!