Willkommen bei KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt Samstag, 28. Mai 2022 @ 11:33

Tragikomödie oder Bassena-Talk*

  • Donnerstag, 12. Mai 2022 @ 15:21
Eine satirische Rückschau auf den 8. Bassena Talk, welcher diesmal die Verkehrsplanung in der Donaustadt zum Thema hatte.

Aufführungsort: Polgarstraße 30, im Haus der Reinigungsfirma des SPÖ Tausendsassas Karl Dampier

Aufführungszeit: 5. 5. 2022 von 18 - 22 Uhr

Titel der Aufführung: Stau bei Staudn oder bereit für breite Straßen

Mitwirkende Personen: Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy als Protagonist

DI Barbara Laa von der Initiative "Platz für Wien" als Antagonistin

Chor der Claqueure - Autofetischisten aller Art

Inhalt: Wie der Titel bereits aufzeigt, war der Inhalt ziemlich dürr und bereits von vornherein klar. Die Antagonisten konnte bei so viel Zustimmung zu Zufahrten, Abfahrten, Straßenverbreiterungen etc. mit ihren Forderungen nach mehr Platz für das Fußvolk und die RadfahrerInnen nicht mehr wirklich punkten.

Bespaßung: Sektumtrunk, Abendessen, Schrammelmusik

________________________________________________

Vor dem Gebäude hatte sich eine Reihe von aufmüpfigen BürgerInnen versammelt, die mit Transparenten kundtun wollten, dass sie mit den "breiten Straßen" nichts am Hut hätten. Der Bezirksvorsteher ging ohne Blick nach links oder rechts an dieser Gruppe vorbei, bürgernah wie er nun einmal ist. Auch im Saal waren Anfragen und Wortmeldungen nicht erwünscht.

___________________________________________________________

*Man beachte die schicke Sprachvermischung: Bassena als allgemein zugängliche Wasserstelle am Gang, Verballhornung des franz. bassin, heute kaum mehr zu finden, schon gar nicht in den vielen Neubauten Wiens, und dann das neudeutsche "Talk". Man ist eben auf der Höhe der Zeit.