kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Mittwoch, 30. September 2020 @ 08:32

    Bauirrsinn 350 Meter vor dem Natura 2000 Nationalpark Donau-Auen

    Ein Leser*innenbrief an den KAKTUS, in welchem auf einen geplanten Groß-Neubau in der Siedlung Ableidingergrund, direkt neben der Lobau hingewiesen wird!

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Unsere Siedlung am Ableidingergrund ist harmonisch, wir haben alle ein gutes Einvernehmen und es ist sehr beschaulich bei uns unmittelbar vor dem Nationalpark Donau-Auen.

    Mitte August wurden wir informiert, dass nun in unserer Siedlung 350 Meter vor dem Eingang zum Natura 2000 Nationalpark Donau-Auen ein 4-geschossiges, kubaturmaximiertes Objekt, mit 13,5 Metern (12,5 Meter Höhe + 1 Meter Aufbauten), und 14(!) Wohneinheiten errichtet werden soll. Mit einer 4 Meter tiefen Tiefgarage die mindestens 2 Meter ins Grundwasser ragt - unmittelbar vor dem Wasser der "Alten Naufahrt". (Es ist anzunehmen, dass hier nicht Sozialwohnungen sondern vielmehr exklusive Vorsorgewohnungen entstehen sollen)

    Und das in einem Gebiet, das nur von Gebäuden mit Einfamilienhäusern, Doppelhäusern oder Reihenhäusern von nur max 10,5 Metern besiedelt ist.

    Möglich macht dies, weil das Plandokument 7292 schon 20 Jahre alt ist und überprüft und überarbeitet gehört. Lt. diesem sind 6,5 + 7,5 = 14 Meter möglich.

    Westlich des Biberhaufenweges (Stadt zugewandt) sind es nur 6,5 + 4 = 10,5 Meter.

    Wieso bei uns 14 Meter erlaubt sind und über der Straße nur 10,5 Meter, versteht niemand und verursacht nur Kopfschütteln. Und das unmittelbar vor dem Natura 200 Nationalpark Donau-Auen, einem der größten Nationalparks Europas mit noch fast intakter Aulandschaft.

    Es geht uns Siedler nicht darum, jede Bautätigkeit per se zu verdammen. Wir haben auch nichts gegen eine geordnete Bauweise wie sie hier üblich ist, mit Doppel- oder Reihenhäusern bis max. 10 Meter. Aber so ein Bauirrsinn mit 14 Metern muss gestoppt werden!

    Wir sind ja auch verkehrstechnisch mit dem Biberhaufenweg nicht unbedingt großartig angebunden. Und es stehen noch weitere 33.000m² SWW L zur Umwidmung und dann sicher zum Verbauen zur Verfügung. Wir ersuchen Sie eindringlichst, sich unserer Sache anzunehmen und uns bei den Bemühungen zu unterstützen, dass der Bauirrsinn vor der Haustüre des Nationalparks Donau-Auen gestoppt wird. (U.a. Änderung des Plandokuments 7292, Bausperre nach § 8 Abs. 2 der BO für Wien, ...)

    Eine Unterschriftenaktion wurde bereits durchgeführt. Nahezu 85% der Siedler zwischen: Biberhaufenweg und Mühlwasser sowie Schilfweg und Naufahrtweg (= die Siedler des Plandokuments 7292) sind mit einer Bausperre nach § 8 Abs. 2 einverstanden.

    Mit sonnigen Grüßen
    die Siedler vom Ableidingergrund

    Beilagen:

    - Übersichtsplan mit eingezeichnetem Standort des geplanten Objekts