kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Sunday, 30. April 2017 @ 03:12

    Wundsam-Ausstellung eröffnet

    Gut besucht war die gestern stattgefundene Vernissage zur Ausstellung mit Zeichnungen und Linolschnitten von Othmar Wundsam, in der Wurmbrandgasse in Stadlau, die unter dem Ehrenschutz von Bezirksvorsteher Norbert Scheed steht.

    "Diese Art von Veranstaltungen bedeutet für uns und diesen Veranstaltungsort Neuland. Ohne etwas Neues zu probieren wäre unser Leben eintönig. Neuland zu betreten, denke ich lieber Othmar, gehört zu Deiner Lebenserfahrung und unserer gemeinsamen Überzeugung. Gemeinsam haben wir es gewagt!" stellte Johann Höllisch, Bezirkssprecher der KPÖ Donaustadt und Mitinitiator der Ausstellung, in seiner Begrüßungsansprache fest "Kunst in der Wurmbrandgasse" ein Slogan auch für in der Zukunft geplanter parteiübergreifender Kulturaktivitäten!

    "Dass Du weit über den Wirkungskreis Deiner Weltanschauung und Parteizugehörigkeit hinaus bekannt bist, hilft uns dabei Viele Menschen kennen Dich aus Deinem Berufsleben bei der Eisenbahn, als Künstler, Lehrer in zahlreichen Volkshochschulkursen und als langjährigen Aktivisten im Kulturverein Donaustadt. Du bist immer Mensch geblieben, dem soziale Gerechtigkeit, Demokratie, Solidarität, Frieden und die Erhaltung unserer Umwelt immer ein Anliegen gewesen und auch weiter ist. Deine Bekanntheit und Anerkennung ist für uns eine wichtige Hilfe für den Start von parteiübergreifenden Aktivitäten unter dem Slogan "Kunst in der Wurmbrandgasse.", würdigte Johann Höllisch (im linken Bild rechts) das politische und künstlerische Leben von Othmar Wundsam.

    Neben , Othmar Wundsam und seiner Tochter Inge Matysek, konnte er Karl Dampier (ehemaliger Bezirksvorsteherstellvertreter und GR a.D., SPÖ), Robert Eichert (Bezirksrat der Donaustädter Grünen), Dr. Walther Leeb (Präsident der Alfred Klahr Gesellschaft) und Albert Dlabaja (Obmann der österreichischen Lagergemeinschaft des ehemaligen KZ Buchenwald, im linken Bild links) begrüßen, der über den Künstler und zu einigen der in der Ausstellung gezeigten Bildern einleitende Worte hielt. Weiters hieß er zahlreiche weitere, zur Vernissage erschienene Bekannte, Freunde und an der Ausstellung Interessierte willkommen.

    Othmar Wundsam: "Es handelt sich hier, bei meinen Zeichnungen, nicht nur um Kunst "

    In der Ausstellung, die bis 03.Juni 2008 besucht werden kann (Öffnungszeiten und weitere Infos bitte hier klicken!) , werden Zeichnungen über die Erlebnisse und Erinnerungen Othmar Wundsams, über den Widerstand und über seine Erlebnisse als Häftling im KZ Buchenwald, Linolschnitte zu den Themen Krieg, Umweltschutz und auch einige Landschaftsmotive gezeigt. Othmar Wundsam wurde bereits als 17-jähriger, wegen Besitz eines Flugblattes verhaftet. Nach seiner Freilassung kam er an die Front. Eine von ihm während seines Fronteinsatzes entstandene Zeichnung, die schon seine damalige Ablehnung des Krieges dokumentiert, wird ebenfalls bei der Ausstellung gezeigt. Während eines Heimaturlaubs wurde er, wie auch seine Mutter und seine Schweste,r erneut verhaftet und kam ins KZ-Buchenwald.

    "Es handelt sich hier, bei meinen Zeichnungen, nicht nur um Kunst. Ich habe all das selbst erlebt und mit eigenen Augen gesehen. Jahrzehntelang habe ich diese Schrecknisse verdrängt. In der Aufarbeitung des Gesehenen entstanden diese Werke. Ich lege, als zufällig Überlebender, Zeugenschaft ab, für die und von denen, die das Konzentrationslager nicht überlebt haben" heißt es in einem, von Othmar Wundsam (im rechten Bild links) zur Ausstellung verfassten und im Eingangsbereich angebrachten kurzen Text

    Die KPÖ Donaustadt und ihr Kaktusteam ladet auch heuer zu einem Kaktusfest im Garten ein!

    Die Ausstellung ist auch während des Kaktusfestes am kommenden Samstag (31.05.2008) von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!

    Beginn des Festes ist ebenfalls um 16 Uhr, Ort Wurmbrandgasse 17 (im Garten). Für Austellungs und FestbesucherInnen gibt es ein Buffet mit Kaffee, Mehlspeisen, Fassbier, und anderen gekühlte Getränke und gutem Essen.

    Neben der Ausstellung, gehören auch Auftritte des Kabarettisten Pepi Hopf (ab 17 Uhr 30 und des Liedermachers Reinhart Sellner zum Programm des diesjährigen Kaktusfestes, einer Veranstaltung der KPÖ Donaustadt und ihres Kaktusteams, welches heuer im Zeichen des 90.Geburtstages der KPÖ" steht.

    Das Fest bietet eine gute Gelegenheit die heutige KPÖ Donaustadt und ihr Kaktusteam persönlich kennen zu lernen!

    Als Gäste werden auch

  • Didi Zach, Landessprecher der KPÖ Wien
  • und der "Teamchef" ( Hickersberger ist natürlich nicht gemeint! - Er hat so wie wir, wenn auch in anderem Sinne gemeint, wohl andere Sorgen. Umso mehr freuen wir uns bei unserem Fest über den Teamchef der "NOEURO"-Bewegung) erwartet.