kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Freitag, 15. Dezember 2017 @ 11:25

    Druckfähige Version anzeigen

    Brennpunkt Griechenland - Wie geht es weiter?

    Nachdem, die bereits für September geplante Veranstaltung, krankheitsbedingt nicht stattfinden konnte, lädt die KPÖ Donaustadt am Mittwoch dem 25. November zu einer Diskussion mit Barbara Steiner zum Thema "Brennpunkt Griechenland" ein!

    Trotz aller Hürden, die die politischen Eliten Europas vor Griechenland aufgebaut haben, besteht SYRIZA vor der Mehrheit der zur Wahl gegangenen Griech*innen. Die Partei ging letzten Sonntag mit rund 35 Prozent (ND 28 Prozent) als klarer Sieger aus der Wahl hervor.

    Barbara Steiner, geb. 1984, Mitglied des Bundesvorstandes der KPÖ, bei transform! Europäisches linkes Netzwerk angestellt, gibt einen Überblick über die Entwicklungen in Griechenland und stellt sich an diesem Abend der Diskussion.

    Mittwoch, 25. November 2015, Beginn 19:00
    1220 Wien, Wurmbrandgasse 17 (Erdgeschoss)

    Druckfähige Version anzeigen

    27.09.2015: BOCK auf Jazz

    Kaktus-ArchivEhrenamtlicher Auftritt von: "Die Jazzdirektoren" - zu Gunsten der Flüchtlingsarbeit von Ute Bock

    Mitwirkung: Johann Stojka – Keybord, Thomas Zech – Gitarre, Sylvain Deslandes – Bass Willi Horvath – Schlagzeug

    Wo: Werkl, 1220 Wien, Schüttaustraße 1-39
    am Sonntag ab 10:00 h

    Druckfähige Version anzeigen

    Selbstbewusstsein, Würde, Freiheit und Verantwortung

    Kaktus-ArchivVon Montag, 14.9. bis 20.9.2015 findet die bereits 8. Internationale Woche des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) statt.

    „Wir stecken in einer Krise, die sowohl das Leben jeder und jedes Einzelnen bedroht als auch die gesamte Menschheit. Diese Krise ist sozialer und finanzieller Natur. In einer Welt, in der Menschen zunehmenden Ängsten ausgesetzt sind, was sie für psychische und physiche Krankheiten empfänglich macht, kann ein BGE zusammen mit anderen Maßnahmen Positives bewirken. Es bietet Sicherheit und befreit von Druck, sodass alle mit neuem Selbstbewußtsein in Würde, Freiheit und Verantwortung leben können.“

    Zu den InitiatorInnen der Aktionswoche in Österreich zählen:

    Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt
    Runder Tisch bedingungsloses Grundeinkommen
    Grundeinkommen%ATTAC.

    Druckfähige Version anzeigen

    Warum es noch keine WIEN ANDERS-Plakatständer in der Donaustadt gibt

    Seit Schulbeginn gibt es sie wieder - die Dreiecksplakatständer wahlwerbender Parteien zur Wiener Wahl am 11.Oktober.

    Haben auch Sie sich gewundert in unserem Bezirk in der Donaustadt von WIEN ANDERS, einer gemeinsamen Wahlallianz der KPÖ, Piratenpartei, Echt Grün aus Mariahilf und der Plattform der Unabhängigen, bisher keine Plakate gesichtet zu haben? An uns liegt das leider nicht…

    Das Magistrat untersagt wienweit die Aufstellung von WIEN ANDERS-Plakatständern!

    Die MA 46 ist der Meinung, dass die ordnungsgemäß kommissionierten KPÖ-Standplätze für die Dreieckständer von WIEN ANDERS nicht verwendet werden dürfen. Das gilt nicht nur für die Donaustadt, sondern für ganz Wien!

    Um unsere Wahlplakate der Öffentlichkeit vorzustellen und die Wiener Bevölkerung darüber zu informieren, warum die linke Wahlallianz WIEN ANDERS in der Donaustadt mit ihren Wahlplakaten bis jetzt nicht sichtbar ist, führen wir am kommenden Mittwoch, 16.9. ab 15:00 eine öffentliche Informationsveranstaltung vor dem Donauzentrum (U1 Kagran – Donauzentrum) durch.

    Druckfähige Version anzeigen

    Mei Lebensraum is ned deppat

    Samstag 19.09.2015 ab 10:30 - Demo gegen Stadtstraße und Spange S1

    „Du willst keine Autobahn vor der Haustüre?
    Du willst nicht über die Autobahn zum nächsten Supermarkt fahren müssen?
    Du willst keinen LKW Schwerverkehr durch dein dicht besiedeltes Gebiet?
    Du wünschst dir für deine Kinder, Kindergärten und Schulen die nicht direkt neben einer stark befahrenen Stadtstraße liegen?
    Du willst die Blumengärten Hirschstetten auch weiterhin ungestört nutzen können?
    Du willst mit deinem Hund in Zukunft nicht neben einer Autobahn Gassi gehen?
    Du bist gegen noch mehr Verkehr in unserem Bezirk?
    Du bist für zukunftsorientierte Lösungen und gegen machtorientierte und veraltete Stadtplanung?

    Dann komm zur Demo gegen die Stadtstraße und Spange S1 und setze ein Zeichen für unseren Lebensraum - dringend, jetzt, gemeinsam.“ Dazu ladet die überparteiliche Initiative „Hirschstetten-retten“ gemeinsam mit anderen Initiativen (BNWN BürgerInnen Netzwerk Verkehrsregion Wien - NÖ / Nordost, Bürgerinitiative „Rettet die Lobau-Natur statt Beton, u.a.) ein.

    Druckfähige Version anzeigen

    Wir wollen´s wissen!

    Kaktus-ArchivParteiübergreifende Diskussion bei RASSISMUSFREIES TRANSDANUBIEN am 15.9.2015

    Im September weicht die in den Bezirken Floridsdorf und Donaustadt aktive überparteiliche Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“ mit ihrem monatlichen Treffen aus Platzgründen wieder in das „Johanna Dohnal-Haus“ in Wien Kagran aus.

    „Um bei der kommenden Wienwahl am 11.Oktober richtig entscheiden zu können“ lädt die überparteiliche Initiative die SPÖ, die ÖVP, die Grünen, die NEOS und WIEN ANDERS ein, um in kurzen 5 Minuten (mit anschließender Diskussion) ihre Haltung zu den Themen Asyl, Wohnen und zu bedingungslosen Grundeinkommen darzulegen.
    Muna Duzda (SPÖ, Gemeinderätin), Heidi Sequenz (Grüne, Donaustädter Bezirksklubobfrau), Claudia Krieglsteiner ( WIEN ANDERS, Spitzenkandidatin für die Floridsdorfer Bezirksvertretung), Erol Holawatsch (ÖVP Bezirksobmann Floridsdorf) und Stefan Gara (NEOS Kandidat für den Wiener Gemeinderat) haben ihr Kommen zugesagt.

    Ort: Johanna Dohnal- Haus, 1220 Wien, Anton Sattler-Gasse 100 (Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss),
    in unmittelbarer Nähe der U1 Station Kagraner Platz
    Beginn der Diskussion 19:30, Einlass ab 19:00

    RASSISMUSFREIES TRANSDANUBIEN freut sich über Ihren/Deinen Besuch!

    Druckfähige Version anzeigen

    Hirschstetten –Schöner Leben ohne Autobahn

    Kaktus-ArchivSeefest am Samstag 8.8, ab 16:00 - Babybucht am Hirschstettner Teich

    Die BI „Rettet die Lobau“- Natur statt Beton ladet zu einem Seefest ein. Es gibt aktuelle Informationen und Pläne über die geplanten Autobahnprojekte im Nordosten Österreichs (S1 Lobauautobahn, Spange Seestadt Aspern, S8 Marchfeldschnellstrasse) im speziellen zu der verharmlosend "Stadtstrasse" genannten Autobahn, die dort in unmittelbarer Nähe zu diesem wunderschönen Badeparadies geplant ist. .Das Fest bietet eine Gelegenheit sich darüber auszutauschen, was dagegen getan werden kann!

    Druckfähige Version anzeigen

    Am Volksstimmefest feiert Wien ANDAS – und wir feiern mit!

    5. Und 6.September im Zentrum Donau beim Volksstimmefest auf der Jesuitenwiese im Wiener Prater.

    So wie jedes Jahr trifft man den KAKTUS am Volksstimmefest auch heuer wieder im Zentrum Donau, welches von der KPÖ-Donaustadt gemeinsam mit den KPÖ-Gruppen aus der Leopoldstadt, der Brigittenau und Floridsdorf betrieben wird.

    Mehr als 18 Bands treten am letzten Wochenende vor Schulbeginn auf mehreren Bühnen auf der Jesuitenwiese auf. Attwenger , Msoke , Catch Pop String Strong , Christiane Rösinger Bernhard Schnur-Band , feat. Irridiation, chra, Crazy *censored* in a Cave, Cherry Sunkist, Fatima Spar & The Freedom Fries, Zuckergoscherl, Madame Baheux, Existenzhengste, Mary Broadcast Band, um nur einige der auftretende KünstlerInnen und Musikgruppen zu nennen, sorgen für das an diesem Wochenende bei freiem Eintritt gebotene Musik- und Kulturprogramm.

    Druckfähige Version anzeigen

    Trotz schweißtreibender Temperaturen - WIEN ANDERS-Donaustadt ist aktiv

    „DRIVE IN“ Stand am 1.8., nächstes Bezirkstreffen findet am 6.8. statt.

    An die 3000 auf den Bezirksämtern persönlich unterschriebene und beglaubigte Unterstützungserklärungen sind nötig um wienweit für den Gemeinderat und in jedem Bezirk für die Bezirksvertretung zu kandidieren. WIEN ANDERS Donaustadt ist dabei auf gutem Wege. Die für die Donaustädter Bezirksvertretungswahlen erforderlichen Unterstützungserklärungen sind bereits beisammen. Um auch für die Gemeinderatswahlen im Wahlkreis Donaustadt antreten zu können, fehlen noch einige. Deshalb bitten wir alle KaktusleserInnen, die bisher noch nicht dazu gekommen sind, auf eines der Bezirksämter in Wien zu gehen und mit ihrer Unterschrift unser Antreten am 11.Oktober bei den Wiener Wahlen zu ermöglichen.

    Druckfähige Version anzeigen

    Wiener Wahlen: Es gibt eine (linke) Alternative auch in der Donaustadt!

    Dazu brauchen wir aber auch Ihre/Deine Unterstützung.
    Ihre/Deine Unterschrift trägt zur demokratischen Vielfalt am Stimmzettel bei!

    Die KPÖ wird, wie bekannt im Rahmen der Wahlallianz WIEN ANDERS kandidieren.

    Am 11.Oktober finden in Wien zwei Wahlen gleichzeitig statt. Jede/Jeder WählerIn bekommt also zwei Stimmzettel. Einen zur Wahl der Bezirksvertretung und einen zur Wahl des Wiener Gemeinderates. Um bei der Wahl überhaupt am Wahlzettel aufzuscheinen zu können, braucht Wien anders - KPÖ, Piratenpartei, Plattform der Unabhängigen, Echt Grün (Kurzbezeichnung: ANDAS) rund 3.000 auf Bezirksämtern beglaubigte Unterstützungserklärungen, Mittels dieser Hürde will die etablierte Politik verhindern, dass neue Kräfte in den Gemeinderat einziehen,. während sich sowohl die SPÖ, ÖVP, FPÖ,, die im derzeitigen Gemeinferat vertreten sind, als auch die NEOS zurücklehnen können, denen, nur die Unterschriften von 5 Nationalratsabgeordneten reicht.

    Ab 8.Juli können wir Unterstützungserklärungen für unsere Kandidatur bei den Wahlen im Herbst sammeln.

    Wir rufen alle KaktusleserInnen und BesucherInnen unserer Kaktuswebsite und/oder EmpfängerInnen unseres Newsletters dazu auf, mit Ihrer Unterschrift unser Antreten bei beiden Wahlen zu ermöglichen.

    Druckfähige Version anzeigen

    Die KPÖ trauert um ihre Ehrenvorsitzende Irma Schwager

    Die Verabschiedung (Trauerfeier) findet am Freitag 3.Juli 2015, 15:00, in der Feuerhalle Simmering statt

    Irma Schwager ist am 22. Juni 2015 gestorben.

    An Irma Schwagers Leben zu erinnern ist gleichbedeutend damit, an die Geschichte des antifaschistischen Widerstands unter dem Hitlerregime, an die Geschichte des Kampfes für den Frieden, gegen Krieg und Faschismus in der Nachkriegszeit, an die Geschichte des Kampfes für die Rechte der Frauen und der Frauenbewegung insgesamt und an die Geschichte des Kampfes der Kommunistischen Partei Österreichs in der Zweiten Republik für sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt auf allen Gebieten zu erinnern.

    Druckfähige Version anzeigen

    WIEN ANDERS–Donaustadt auf der Straße.

    Mit Infoständen stellt sich die linke Wahlallianz der KPÖ, Piratenpartei, Echt Grün und der Plattform der Unabhängigen in der Öffentlichkeit vor.

    Es gab bereits mehrere Bezirkstreffen. Der Kaktus berichtete ausführlich online und in seiner letzten Zeitungsausgabe über die gemeinsamen Ziele für die Donaustadt, der sich aus Personen mit unterschiedlichen politischen Zugängen zusammengesetzten Wahlallianz.

    Bereits 14 Frauen und Männer haben ihre Kandidatur für die Donaustädter Bezirksvertretungswahl bei WIEN ANDERS zugesagt. Auch für die Gemeinderatswahlen treten 10 Kandidatinnen aus der Donaustadt an. Unsere SpitzenkandidatInnen im Bezirk haben wir im Mai demokratisch gewählt.

    Letzten Freitag gab es eine öffentliche Infoaktion bei der U2 Station Donauspital. Es wurden zu Gratis-Eiskaffee eingeladen und Infos über diese neue Wahlalternative zu den Wahlen im Oktober in Wien geboten. Die nächste WIEN ANDERS-Infoaktion in der Donaustadt ist kommenden Freitag, 26.Juni, ab 16:00, bei der U1 Station Kagraner Platz geplant.

    Druckfähige Version anzeigen

    Heute ist KAKTUSFEST!

    Mit Ernst Toman, Doris Nußbaumer, Andreas Neumeister, Julia Swies & Timna Eibl, den Coalmen , vielen spannenden Gästen und dem Kaktusteam

    Ein tolles Kulturprogramm (ab 15:30 bis in den Abend), eine bereits seit 2.Juni laufende Kunstausstellung mit „Zeichnungen, Aquarelle und Mischtechniken“ von Traude Stix, (geöffnet von 16:00-19:00 - Achtung letzter Öffnungstag!), viele spannende Gäste , gutes Essen (klassisch und vegan), tschechisches Fassbier und andere gut gekühlte Getränke, und die von unseren früher stattgefundenen Kaktusfesten bereits bekannte ausgezeichnete Feststimmung erwartet alle FestbesucherInnen beim Kaktusfest.

    Ort: 1220 Wien (Stadlau) Wurmbrandgasse 17
    Für alle die nicht aus der Donaustadt kommen, ist das mit der U2 , Station Stadlau (Ausgang Konstanziagasse , ( zu Fuß ca 7 Minuten) oder mit der Straßenbahn Linie 25 komfortabel zu erreichen.

    Druckfähige Version anzeigen

    Kritische amerikanische Folkmusik und Countrysongs am Kaktusfest

    Kaktus-ArchivTHE COALMEN – am Samstag, 13.Juni 2015, ab 20:00 am Kaktusfest.

    In einer knappen Woche findet wieder unser Kaktusfest statt. Mit diesem Beitrag wollen wir auch die Gruppe THE COALMEN und ihre Musik vorstellen, die unser am Nachmittag beginnendes und bis in die Abendstunden reichendes Festprogramm (ab 15:30 Ernst Toman, ab 16:00 Doris Nußbaumer– Lesung ab 17:00 Andreas Neumeister , ab 19:00 Julia Swiess & Timna Eibl), musikalisch abschließen wird.

    Die COALMEN sind ein Trio das speziell kritische Amerikanisch Folkmusik von z.B Woody Guthrie oder Pete Seeger, Countrysongs von Johnny Cash und Willie Nelson und auch Rockklassiker, z.B. CCR spielt.

    Besetzung: Erich .Felja (guit, banjo, voc), Johannes.Groisbeck (b, voc), Johannes. Reitler (caj, voc)

    Ort. 1220 Wien (Stadlau) , Wurmbrandgasse 17.

    Druckfähige Version anzeigen

    ANDREAS NEUMEISTER, Folkgitarrist und Sänger

    Kaktus-ArchivAm Samstag, 13.Juni 2015 ab 17:00 beim Kaktusfest, 1220 Wien, Wurmbrandgasse 17

    Der Soloauftritt des bekannten Folkgitarristen und Sängers ist ein weiterer Höhepunkt im Programm des heurigen Kaktusfestes.

    "Lieder zwischen gestern und heute" (ab 15:30) vorgetragen von Ernst Toman, eine literarische Lesung von Doris Nußbaumer ab 16:00, Lieder aus der aktuellen Rockkultur vorgetragen von Julia Swies und Timna Eibl ab etwa 19:00 und zum Abschluss die Gruppe Coalmen mit Country- und Protestsongs sind weitere Programmpunkte. Auch eine für alle FestbesucherInnen von 16:00 bis 19:00 geöffnete Kunstausstellung des Vereins „Kunst in der Wurmbrandgasse“ mit Traude Stix, zählt zu den kulturellen Angeboten an diesem Samstag Nachmittag und Abend.

    Jutta Matysek - Obfrau der überparteilchen Initiative "Rettet die Lobau - Natur statt Beton", Verfasserin zahlreicher Kaktusgastbeiträge und überparteiliche Mitbegründerin des Vereins der KaktusfreundInnen, stellt in ihrem folgenden Beitrag den Musiker Andreas Neumeister näher vor.