Österreichische Gesundheitskasse: 1,7 Milliarden Euro Defizit

Mittwoch, 19. Februar 2020 @ 17:32

Eine Analyse von Dr. Rudi Gabriel, Arzt und gesundheitspo­litischer Sprecher der KPÖ.

Einer parlamentarischen Anfragebeantwortung ist zu entnehmen, dass für die ersten 12 Monate der neuen ÖGK ein Verlust von 175,3 Millionen Euro erwartet wird. Kumuliert berechnet wird bis 2024 ein Bilanzverlust von 1,7 Milliarden Euro prognostiziert. Statt der von Kurz versprochenen „Patientenmilli­arde“ soll jetzt der „Gürtel enger geschnallt“ werden.

Um weiter zu lesen, links klicken!


Kaktus
http://kaktus.kpoe.at/article.php/20200221173220985