kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Samstag, 20. Juli 2019 @ 07:46

    Süße Versprechungen des Bezirksvorstehers

    Öffis statt noch mehr TöffisEin gutes Jahr für die Öffis in der Donaustadt?

    Blickte man dieser Tage in die unterschiedlichen Bezirkszeitungen, konnte man oft Zusammenfassungen sehen, was sich 2019 in der Donaustadt ändern würde. Man staunt nicht schlecht: Auch im Bereich des öffentlichen Verkehrs sollen sich heuer einige Sachen verbessern, was erfreulich, aber auch überraschend ist, da diesbezügliche Probleme Transdanubiens bislang immer schöngeredet wurden und meist ungelöst blieben.

    Ein großes Ärgernis soll nun auch bald der Vergangenheit angehören: Bis jetzt war es so, dass nur jede zweite U2 bis zur Station Seestadt fuhr, die anderen nur bis zur Station Aspernstraße. Laut Bezirksvorsteher Nevrivy soll nun im Laufe des Jahres aufgrund der dichteren Besiedelung der Seestadt jede U-Bahn bis zur Endstelle fahren.

    (Zum Thema "U2 – Seestadt" - siehe Kaktusberichte vom 13.09.2017, 15.072017 und 04.03.2016

    ) Auch die Radwege in der Donaustadt sollen ausgebaut werden. Seitens des Bezirks wird hier vor allem der Abschnitt zwischen Reichsbrücke und der Kagraner Brücke genannt.

    Was uns noch versprochen wird

    Ebenso sind Intervallverdichtungen für zahlreiche Buslinien im Bezirk angekündigt. Als Beispiel wird in der Bezirkszeitung der 95A genannt. Sein Intervall war erst mit Schulbeginn auf 20 Minuten verschlechtert worden. Nun rudert man hoffentlich zurück. Die politisch Verantwortlichen im Bezirk sagen hierzu, dass sie bis jetzt keine Verbesserung der Situation durchsetzen konnten, da dies im Zuständigkeitsbereich der Wiener Linien liege. Nun soll es nach Gesprächen mit der Verkehrsstadträtin zu Verbesserungen kommen. Inwiefern es nun wirklich zu Intervallverdichtungen kommt, wird sich erst im Laufe des Jahres herausstellen. In den letzten Jahren zeigte sich leider eher das Gegenteil.

    Kaktusbericht zum Thema 95A vom 20.10.2018

    In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass von Seiten der ÖBB die Schnellbahnstation Hausfeldstraße erst im vergangenen Jahr geschlossen wurde – und das, obwohl die Ostbahnstrecke (Wien – Bratislava) aktuell massiv ausgebaut wird…

    Kaktusbericht zum Thema S80 vom 15.11.2018

    Es wäre ausgesprochen erfreulich, wenn es wirklich zu Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs käme. Die KPÖ Donaustadt begrüßt auf jeden Fall alle Maßnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs, welcher gerade im größten Bezirk Wiens wichtig ist.