kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Dienstag, 11. Dezember 2018 @ 08:46

    Weiterführende Infos zu dem Diskussionsabend „Politik und die Linke in den USA unter Trump“

    VermischtesAm letzten Diskussionsabend der KPÖ Donaustadt war Adam Baltner zu Gast um mit uns über die aktuelle politische Situation unter Trump und zu den linken Bewegungen in den USA diskutieren.

    Adam Baltner hat im Mosaik Blog vor kurzem einen spannenden Artikel zu einer der aktuell größten Streikbewegungen in den USA verfasst. Der konkrete Hintergrund ist, dass in West Virginia massive arbeitsrechtliche und soziale Verschlechterungen für die dortigen LehrerInnen geplant waren. Diese begannen sich zu organisieren um Widerstand zu leisten und wurden schließlich von anderen öffentlichen Bediensteten unterstützt, obwohl die Gewerkschaften in West Virginia nicht einmal das Recht haben einen Streik auszurufen. Das lokale Parlament wurde dadurch unter Druck gesetzt und Verbesserungen erwirkt. Spannend hierbei ist die Tatsache, dass sich die Streikbewegung nun auch auf andere US Bundesstaaten ausbreitet.

    Mehr Informationen zu diesem Thema – hier klicken!

    Widerstand im Silicon Valley

    Eine weitere Frage, welche sich während der Diskussion stellte, war ob es im Bereich von Softwareentwicklern bzw. in der digitalen Branche, welche in der öffentlichen Auseinandersetzung oftmals als boomend und auch bezüglich der Arbeitsbedingungen als „innovativ“ bezeichnet wird, organisierte ArbeiterInnen gibt? Dies ist vor allem auch interessant, da ja viele Menschen, welche in diesem Bereich arbeiten besser verdienen als der „Durchschnittswerktätige“ in den USA.

    Gerade aus einer der Hochburgen der Entwicklerbranche, dem Silicon Valley, gibt es nun eine interessante Entwicklung bezüglich der Selbstorganisation von widerständigen ArbeiterInnen.

    Diesbezüglich gibt es einen spannenden Artikel im Ada Magazin. Wer Interesse hat – hier klicken!