kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Wednesday, 29. March 2017 @ 07:19

    Erinnerung an Naziverfolgung von Lovara, Sinti und Roma in Floridsdorf

    Die überparteiliche Gedenkplattform Transdanubien ladet am Donnerstag, 17.März 2016 zu einem Gedenkrundgang und einer Veranstaltung mit ZeitzeugInnen ein.

    Durch Rundgänge von Willi Sylvester Horvath (u.a mit der Initiative Rassismusfreies Transdanubien im Herbst des Vorjahres) konnten wir erfahren, dass sich in Floridsdorf auf dem Ringelseeplatz Jahrzehnte hindurch ein Sammelplatz befand, auf dem sich Lovara, Sinti und andere Gruppen der Roma trafen und teilweise in Wohnwägen lebten – bis in die 1960er-Jahre, als in dem „Grätzl“ das Hallenbad Floridsdorf, Schulen (mit den entsprechenden Sportflächen), ein Kindergarten und Gemeindebauten errichtet wurden.

    Die seit 2012 aktive Überparteiliche Gedenkplattform Transdanubien ladet am Donnerstag 17.März 2016, Treffpunkt 17 Uhr Franklinstraße (bei Nr. 24, nach dem Hallenbad, Ecke Prießnitzgasse), zu einem Rundgang um den Ringelseeplatz und daran anschließend ab ca. 18 Uhr zu einer Veranstaltung mit ZeitzeugInnen ins Gasthaus Birner, 1210, An der Oberen Alten Donau 47, ein.

    Foto (G. Jordan) Ringelseeplatz heute, nach Westen zur Priessnitzgasse

    Niemals vergessen!

    Die Gedenkplattform Transdanubien. zu deren MitbegründerInnen neben den Floridsdorfer und Donaustädter Grünen, der Initiative Donaufeld auch die Initiatiative Rassissmusfreies Transdanubien und die KPÖ zählt, begnügt sich nicht damit, auf diesen weitgehend verdrängten Aspekt der Regionalgeschichte Transdanubiens hinzuweisen. Sie fordert die Errichtung einer Erinnerungsstätte, die auf das Schicksal der hier einst lebenden Volksgruppen und an ihre Verfolgung durch den Nationalsozialismus erinnert.

    Ein diesbezüglich am 10. Februar 2016 von den GRÜNEN in der Floridsdorfer Bezirksvertretung eingebrachter Antrag wurde mit Zustimmung der SPÖ, ÖVP, den NEOS und sogar die Liste „Wir für Floridsdorf“ (von Bezirksrat Hansjörg Schimanek), zur weiteren Behandlung an die Kultur- und Benennungskommission zugewiesen. Die FPÖ (welche Überraschung!) lehnte ab.

    Infos über bisherige Aktivitäten der überparteilichen Gedenkplattform Transdanubien (auf die jeweilige Jahreszahl klicken!): 2015, 2014, 2013, 2012.

    Weiterführende Links