kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Wednesday, 29. March 2017 @ 07:19

    Alles Gute, El Awadalla!

    Kaktus-ArchivEine linke Alternative zu den Mainstream-KandidatInnen: El Awadalla will die Hürden zur Bundespräsidentenwahl nehmen.
    von: Mirko Messner (Bundessprecher der KPÖ)

    Die diesjährige Wahl zum Bundespräsidenten ist politisch brisant. Andreas Khol, Kandidat der ÖVP und nach eigener Aussage so schwarz, dass er auch im Arlbergtunnel noch einen Schatten wirft, hat bereits angekündigt, die sogenannte „Flüchtlingskrise“ zu einem Hauptthema seines Wahkampfs zu machen. Vom Präsidentschaftskandidaten der österreichischen Rechtsextremen darf man annehmen, dass er versuchen wird, ihn mit rassistischer Propaganda zu toppen. Und wer Hoffnungen in Bezug auf den sozialdemokratischen Kandidaten Hundstorfer hegt, sollte sie schnell fahrenlassen: Es ist seine Partei, die mit dem „Obergrenzen“-Beschluss den vielen Tausenden in der Flüchtlingsarbeit Aktiven eine schallende Ohrfeige verpasst hat, die einen Verteidigungsminister installiert hat, der aufgrund der imaginierten „Flüchtlingskrise“ eine Verlängerung des Wehrdienstes anpeilt, und die vor allem eine Fähigkeit zur Perfektion entwickelt hat: Vor den Rechten zurückzuweichen.

    Lange sah es so aus, als bliebe wohlmeinenden Linken nichts anderes übrig – so sie sich denn überhaupt vorgenommen haben, am 24. April zur Wahl zu gehen –, mehr oder weniger zähneknirschend Van der Bellen zu unterstützen...

    Um weiter zu lesen, links klicken und über den Tellerrand blicken!

    Formular - Unterstützungserklärung zum Herunterladen - Hier klicken!