kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Friday, 21. July 2017 @ 12:43

    Ver(schlimm)bessert ? - Ein Folgebericht

    Öffis statt noch mehr Töffis von K.F.Hajek

    Wie der KAKTUS im Frühjahr berichtete;, besteht der “Ausbau” des öffentlichen Verkehrs hauptsächlich aus den Vorzeigelinien U2, 25 und 26. Abseits davon herrschen nach wie vor Dritte-Welt-Zustände.

    Umso überraschender war es, als kurz nach Erscheinen unserer Frühjahrsausgabe de facto über Nacht auf der bislang mit groben mängeln behafteten Linie 22A eine zusätzliche Frequenz (allerdings leider nur in den Spitzenzeiten) eingeführt wurde, die das Intervall auf 10 Minuten reduzierte. Ausserhalb dieser bleibt es bei unzumutbaren 15 Minuten bzw. Spätabends bei 30 Minuten.

    Vor etwa 1 Woche wurde dann auch teilweise die unzumutbare und sogar gefährliche Situation der 22A-Haltestelle Kagraner “entschärft”...

    linkes Bild: Haltestelle. Kagraner Platz ALT - zum Vergleich
    mittleres Bild: Haltestelle. Kagraner Platz neu
    rechtes Bild: Haltestelle Kagraner Platz neu, Totalansicht

    ..., allerdings nur in der Fahrtrichtung Aspernstrasse. Nach 1(!) Jahr Fahrbetrieb wurde jetzt den Fahrgästen gerade noch rechtzeitig an der Ecke Freihof/Kagraner Platz ein Haltestellenschutzhäuschen aufgestellt, was allerdings eine Verlängerung der Umsteigefusswege von 33 Metern mit sich bringt.

    Warum man den 22A nicht über den grob unausgelasteten “Busbahnhof” auf der gegenüberliegenden Seite des Kagraner Platzes, unmittelbar über der U1 Haltestelle führt, bleibt für uns (und wohl auch für viele Fahrgäste) nicht nachvollziehbar. Vor allem, weil es keiner verkehrstechnischer Änderungen bedarf – Ampelschaltungen und Abbiegespuren sind bereits vorhanden.

    Der KAKTUS wird weiter berichten.