kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Samstag, 16. Dezember 2017 @ 23:27

    Diskussion: Berufsheer, Wehrpflicht oder ganz abschaffen?

    Dienstag, 08.01.2013, Beginn 19:00, in der Donaucity-Kirche

    Eine weitere Möglichkeit dieses brandaktuelle Thema in unserem Bezirk parteiübergreifend zu diskutieren, bietet die überparteiliche FRIEDENSINITIATIVE 22, die sich seit vielen Jahren, jeden zweiten Dienstag jeden Monats in der Donaucity-Kirche, Donaucitystraße 2, 1220, Wien, neben der U1 Station Kaisermühlen) trifft.

    Bereits im November gab es dazu in unserem Bezirk ein überparteiliches Diskussionsforum in der Initiative „Rassismusfreies Transdanubien“, einem seit den Donnerstagsdemos gegen die frühere blauschwarze Bundesregierung bestehenden Zusammenschluss von DonaustädterInnen und FloridsdorferInnen unterschiedlicher Parteizugehörigkeit, der sich ebenso wie die Friedensinitiative monatlich trifft.

    Am Dienstag, 8.1.2013 ab 19 Uhr ist nun Christian SIMON vom Versöhnungsbund/Österreichische Friedensdienste in der Donaucitykirche zu Gast und stellt an diesem Abend „Argumente zur gewaltfreien Konfliktlösung“ zur Diskussion.

    Parlamentarische BürgerInneninitiative

    Am Montag, den 12. November 2012 (siehe KPÖ-Bericht vom 13.11.2012), übergaben VertreterInnen des Internationalen Versöhnungsbundes, der ARGE für Wehrdienstverweigerung, Gewaltfreiheit und Flüchtlingsbetreuung und der Alternativen, Grünen und Unabhängigen GewerkschafterInnen (AUGE-UG) 755 Unterschriften für die Abschaffung des Bundesheeres und eine aktive Friedenspolitik an Nationalrats-Präsidentin Barbara Prammer. Damit wurde diese parlamentarische BürgerInneninitiative offiziell eingebracht und kann seither auch online auf der Homepage des Parlaments von wahlberechtigten ÖsterreicherInnen ab 16 Jahren unterstützt werden.

    Neben der KPÖ- Online-Aktion „Die sicherste Variante –Bundesheer“ abschaffen!“ bietet diese BürgerInneninitiative somit eine weitere Gelegenheit seinen Protest dagegen zu erheben, „dass in der Fragestellung für die Volksbefragung im Jänner der wesentliche Punkt, nämlich ob und wozu Österreich überhaupt ein Bundesheer brauche, nicht vorkomme, und vielen Menschen so nicht die Gelegenheit geboten werde, für eine dritte Option, eine aktive Friedenspolitik ohne Bundesheer, zu stimmen.“

    Zur Unterstützung beider Initiativen ist es noch nicht zu spät!

    Siehe dazu auch Kaktuskommentar von KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner