kaktus - kritisch anders konsequent tolerant unbequem sozial
  • Erweiterte Suche
  • Impressum & Kontakt
  • Links
  • Kalender
  • Home
  • KAKTUS - Online / KPÖ-Donaustadt    

    Willkommen bei Kaktus
    Saturday, 19. August 2017 @ 19:01

    „Lobau und Mehr“ – eine weitere gelungene Kunstausstellung in Stadlau - und mehr!

    Großen Andrang gab es bereits bei der Vernissage der heurigen Frühjahrsausstellung von „Kunst in der Wurmbrandgasse". Bilder über die Lobau von Inge Matysek werden diesmal gezeigt.

    „Liebe Inge! Wir freuen uns darüber, mit dieser Ausstellung, neben Deiner engagierten ehrenamtlichen Tätigkeit als Obfrau unseres überparteilichen Kunst-Vereins, diesmal in so eindrucksvoller Weise die Seite Deines malerischen und zeichnerischen Schaffens kennenzulernen,“ stellte Johann Höllisch, Mitinitiator von " Kunst in der Wurmbrandgasse" , in seiner Begrüßungsansprache auf der Vernissage fest.

    "Ein wahrer Schaffensrausch..."

    Die gezeigten Acrylbilder mit Motiven über die Lobau sind zum Großteil erst in den letzten Monaten entstanden.

    „Ein wahrer Schaffensrausch“ , stellte ein mit der Künstlerin persönlich Bekannter Vernissage-Besucher anerkennend fest. Zeichnungen mit Stift und Tusche, darunter sehr eindrucksvolle Aktzeichnungen und Studien ergänzen die gezeigte Auswahl. Neben den in farblicher Abstimmung ausgewählten Bildern an den Wänden des Ausstellungsraumes sind weitere Bilder und Zeichnungen für die AusstellungsbesucherInnen in Mappen aufgelegt.

    Paul Kristof sorgte für eine passende literaische Umrahmung

    Nicht das erste Mal, wurde auch der gestrige Abend von Paul Kristof (Donaustädter Mundartdichter -siehe Bild rechts) mit seiner zum Thema Lobau passenden Dichtkunst, der in der Lobau aufgewachsen ist, umrahmt.

    Wie auch von früheren Vernissagen in der Wurmbrandgasse gewohnt, sorgte ein kleines sehr liebevolles Buffet auch diesmal für eine Stärkung und Erfrischung der Vernissage-BesucherInnen.

    Kunst und mehr!

    Mit dem Titel „Lobau und mehr“ will Inge Matysek mit ihrer Ausstellung auch ein inhaltliches Zeichen in unserem Bezirk setzen.

    „ Die Lobau bietet den WienerInnen Bewegungsmöglichkeiten in der Natur im Nahbereich der Großstadt. Dieses Juwel an der Donau kann nicht genug geschätzt werden… Wir sollten alle Anstrengungen unternehmen, um diese Aulandschaft unseren Kindern und Kindeskindern zu erhalten“ stellt Inge Matysek, strikte Gegenerin neuer Autobahnen durch und am Rande unseres Bezirkes, im Einladungsfolder zu ihrer Ausstellung fest.

    10 Prozent des Verkaufserlöses der Bilder während der Ausstellung gehen an den Verein „Rettet die Lobau – Natur statt Beton“

    Ein Zeichen- und Mal-Experiment für Erwachsene

    Aus ihrer bisherigen Tätigkeit als Pädagogin und Maltherapeutin steht sie dem in der „Bildnerischen Erziehung“ an Schulen gehuldigten Leistungsdenken kritisch gegenüber. „Dadurch werden viele in den Menschen steckende kreative Fähigkeiten meist schon im Ansatz zugeschüttet.“ ist sie überzeugt. Um so in uns erzeugte Blockaden zu beseitigen bietet sie im Juni und Juli Termine für "ein Zeichen- und Mal-Experiment für Erwachsene" an:

    Etwas zu Papier bringen ohne Leistungsdruck. Einfach Spaß haben und den kreativen Moment genießen. Etwas ausprobieren, ohne den Anspruch ein Kunstwerk zu gestalten. Mitzubringen: wenn möglich A3-Zeichenblock, Bleistifte und andere Stifte, Ölkreiden, Malfarben, Pinsel
    Keine Vorkenntnisse nötig!
    Termine:

  • Dienstag 08.06 und Donnerstag 01.07. jeweils ab 19 Uhr
  • Samstag 03.07. ab 10 Uhr

    Ort: Wurmbrandgasse 17

    Teilnahmebeitrag 10.- Euro
    Anmeldung erforderlich: Inge Matysek, Tel 0650/2044087