Inge Matysek - Warum ich als Parteilose für die KPÖ kandidiere

Sonntag, 7. September 2008 @ 08:35

Inge Matysek (linkes Bild), parteilos,
kandidiert auf der KPÖ Regionalliste für die Bezirke Floridsdorf und Donaustadt an dritter Stelle.

"Weil ich die Mitarbeiter der KPÖ in sozialen Fragen sehr engagiert erlebt habe, möchte ich sie unterstützen.

Ich bin parteilos,..." Ich bin parteilos, habe aber bei der KPÖ ein offenes Ohr für meine Anliegen gefunden:

  • Reduzierung des Verkehrs
  • Erhaltung der Nahversorger (statt Ausbau der Shopping Center)
  • kostenlose öffentliche Verkehrsmittel (statt Unsummen in Bau und Erhaltung von Straßen, Autobahnen und Tunnels zu stecken)
  • das Fahrrad als gesundes, alternatives Verkehrsmittel zur Kenntnis nehmen. Daher wäre es wünschenswert, gesicherte Abstellplätze z. B. bei U-Bahnstationen kostenlos zur Verfügung zu stellen.
  • Ideen, die das Wohl aller und nicht nur den Profit einiger im Auge haben, sollten sich über Parteigrenzen hinweg setzen.


    Kaktus
    http://kaktus.kpoe.at/article.php/2008090208353636