SMZ-Ost: B├ťCHEREI GESCHLOSSEN

Dienstag, 13. Mńrz 2007 @ 20:35

Nun ist es traurige Gewissheit: Die ├Âffentliche Bibliothek im SMZ-Ost, die nicht nur von PatientInnen, sondern von jedermann genutzt werden konnte, wurde nun endg├╝ltig geschlossen.
Weder das SMZ-Ost noch die Stadt Wien (MA 13) wollten die anfallenden Kosten f├╝r Erhalt, Neuanschaffungen und Angestellte dieser Einrichtung ├╝bernehmen. Dabei besteht durchaus Bedarf an B├╝chern. So geht f├╝r jene Bewohner des Pflegeheimes, denen Fernsehen, Groschenromane oder Illustrierte als Zeitvertreib zu wenig sind, mit der Schlie├čung der B├╝cherei ein wichtiger Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung verloren. Zwar ist man von Seiten der Heimf├╝hrung und des Personals stets bem├╝ht, das Leben der PatientInnen abwechslungsreich zu gestalten. Das reicht von Bastelrunden und Kochgruppen ├╝ber Chorsingen und Sitzgymnastik bis zu Lesungen bekannter Schauspieler und Festen zu jeder nur m├Âglichen Gelegenheit.
Doch dazwischen ist noch viel Platz und Zeit f├╝r Selbstbesch├Ąftigung und da fehlen dann eben auch B├╝cher. Die von der SP wiederholt abgelehnten Einsparungen im Gesundheitswesen sind wieder um eine Facette reicher geworden.


Kaktus
http://kaktus.kpoe.at/article.php/20070506213507453